Zurück zur Übersicht

ewuest

Sheridan hat es geschafft...

Seinen großen Traum zu verwirklichen, gelingt nicht jedem. Sheridan hat es mit Mut, Entschlossenheit und Durchhaltevermögen geschafft.
Der Leser fiebert mit, wie sie es trotz der Steine, die ihr in den Weg gelegt werden, schafft, als Sängerin und Songwriterin durchzustarten.
Sie bleibt sich selbst treu.
Ich persönlich hätte mir gewünscht, das Verhältnis zu ihrem Bruder noch weiter erläutert zu bekommen.
Auch dass ihr Adoptivvater mal als Dad und mal als Adoptivvater bezeichnet wird, hat noch am Anfang verwirrt.
Da ich die ersten Bücher der Serie nicht gelesen habe, hatte ich manchmal Schwierigkeiten, im Thema zu bleiben.
Sheridan hat versucht, vor ihrer Geschichte davon zu laufen. Das funktioniert nicht, man kann sie nur zum Bestandteil seines Lebens machen. Ändern kann man die Vergangenheit nicht, aber aus ihr lernen und sich mit ihr arrangieren.
Das gelingt Sheridan mit Hilfe ihrer Familie, die immer hinter ihr steht.