Zurück zur Übersicht

MandyZimmermann

Sheridan

Der erste Eindruck von Zeiten des Sturms ist überraschend. Das Taschenbuch ist trotz 524 Seiten sehr leicht. Die Schrift auf dem Titel ist geprägt. Man sieht ein Farmhaus vor sturmbewölkten Himmel. Davor setzt sich ein goldenes Kornfeld ab.

Die Geschichte nimmt auch gleich nach kurzer Einleitung Fahrt auf. Die Story liest sich leicht weg. Es gibt einzelne Szenen, die ich leicht übertrieben finde- aber gut, ist halt ein Roman.

Auf jeden Fall ist es ein schöner Sommerschmöker, es liest sich locker weg.