Zurück zur Übersicht

JennyWnrt

Sheridan

Ich konnte Sheridan bereits in den ersten beiden Teilen der Trilogie kennenlernen und habe mich daher besonders darauf gefreut zu erfahren wie es mit ihr weitergeht. Sheridan musste in ihren jungen Jahren bereits sehr viel durchmachen, woran andere wohl schon lange zerbrochen wären. Sie steht aber immer wieder auf und findet einen Weg. Sheridan handelt zwar oft sehr impulsiv und besonders naiv im Umgang mit Männern, trotzdem sind ihre Handlungen für mich weitestgehend nachvollziehbar. So wie sie aufgewachsen ist, mit einer tyrannischen Adoptivmutter, einem ätzenden Halbbruder und einem Adoptivvater, der sich zunächst immer weiter von ihr entfernte, ist ihr Verhalten vollkommen verständlich.

Ich freue mich, dass sie am Ende ihres langen, steinigen Weges glücklich geworden ist und auch Frieden mit der Willow Creek Farm und allem was dazu gehört schließen konnte. Ich hoffe sie wird glücklich mit Jasper.

Es war mir eine Freude sie zu begleiten, Sheridan ist eine beeindruckende Persönlichkeit Schade, dass wir nichts mehr von ihr hören werden.