Zurück zur Übersicht

sassy1804

Ruf der Vergangenheit

Mittlerweile habe ich die Hälfte des Buchs durch und bin der Meinung, dass wahrscheinlich jeder immer wieder mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Dazu muss man nicht zwingend zum Ort es Geschehens zurück.
Aber ich glaube entkommen kann man seiner Vergangenheit nicht, was ich aber auch nicht schlimm finde, schließlich gehört sie zu einem dazu.

Ich bin gespannt, wie es mit Sheridan und ihrem Bruder weiter geht.