Zurück zur Übersicht

girliee87

Ganz gut

Wie alle Nele Neuhaus Bücher ist die Geschichte sehr flüssig geschrieben und leicht lesbar. Der Werdegang Sheridans von der talentierten Sängerin zum Superstar ist stellenweise etwas plakativ und vorhersehbar dargestellt. Auch die Beziehung zu ihrem Freund Jasper ist etwas zu romantisch dargestellt. Ein Jahr auf ein Wiedersehen warten? Das ist ziemlich unrealistisch bei einer so kurzen Beziehung.

Ich habe das Buch gelesen ohne die zwei Vorgängerbücher zu kennen. Das kann man tun, sollte es aber nicht. Denn in dem dritten Teil wird zwar immer auf die Vergangenheit angespielt, man erfährt aber nicht wirklich was bzw. warum etwas geschehen ist. Dadurch fällt es etwas schwer die Handlungsweisen von Sheridan zu verstehen.