Zurück zur Übersicht

vielleser18

Fesselnder Abschluss der Trilogie

Der dritte Band der Reihe um Sheridan Grant (die ersten beiden Bände erschienen 2014 und 2015 zuerst unter dem Pseudonym Nele Löwenberg, sind aber nun auch unter ihrem richtigen Namen neu aufgelegt worden) hat mich gefesselt und konnte mich emotional berühren. Ich habe die beiden ersten Bände damals bei Erscheinen gelesen, was ja einige Jahre zurück liegt, kam allerdings ziemlich schnell wieder in das Geschehen. Auch diejenigen, die die beiden Vorgängerbände nicht kennnen, kommen schnell in die Geschichte, denn Nele Neuhaus hat die Vergangenheit geschickt durch verschiedene Gesrpäche wieder aufleben lassen, zumindest das, was für diesen Part notwendig war.

Die 22jährige Sheridan kehrt nach vier Jahren wieder zu ihrer Adoptivfamilie auf die Willow Creek Ranch zurück. Viel ist in der Vergangenheit geschehen und beinahe hätte sie durch eine Heirat die falschen Weichen für ihre Zukunft gestellt. Doch nun will sie die Vergangenheit hinter sich lassen und reinen Tisch machen, nicht mehr davonlaufen und sich verstecken und auch die wieder sehen, die sie liebt und lange nicht gesehen hat: ihren Vater, ihren Großcousin Nicholas, der ihr viel bedeutet, aber auch ihre Halbbrüder mit Familien. Ihr großer Traum ist immer noch als Sängerin zu leben, doch auf dem Weg der Verwirklichung gibt es viele Stolpersteine zu überwinden. Aber es erwarten sie auch Erfolge, doch auch ein dunkler Punkt in ihrer Vergangenheit wartet nur darauf ihre strahlend vor ihr liegende Zukunft zu verdunkeln.


Spannend und abwechslungsreich schon von Anfang an, so dass ich die über 500 Seiten sehr schnell ausgelesen hatte. Man fühlt mit Sheridan und hofft, freut sich mit ihr, aber man leidet auch bei ihren Tiefschlägen mit. Nele Neuhaus hat es gerade mit diesem Band geschafft, mich richtig zu fesseln und für mich hat sie sich bei dieser Reihe mit jedem Band immer mehr gesteigert. Der Schreibstil von Nele Neuhaus fesselt, er ist abwechslungsreich, die Dialoge passen, es liest sich flüssig und man bleibt die ganze Zeit neugierig. Die Figuren haben Tiefe und können berühren. Die Story ist vielseitig und spannend aufgebaut. Daher für mich ein fulminanter Abschluss der Trilogie.

Verwicklungen, Geheimnisse, actionreiche Szenen, Vergangenheitsbewältigung, eine gehörige Portion Romanti, starke, interessante und vielfältige Persönlichkeiten, Wunschträume, die sich erfüllen, Erfolg gepaart mit den Gefahren, die ein zu schneller Aufstieg auch mit sich bringen kann......aus dieser Mischung hat die Autorin eine ganz beeindruckende Story gezaubert. Was mich besonders berühren konnte waren auch die Schilderungen rund um 9/11....Noch heute kann ich sagen, was ich gerade an diesem Tag gemacht habe und wie ich davon erfahren habe.