Zurück zur Übersicht

Beaglebiene

Ende von "Zeiten des Sturmes"

Als ich das Buch Zeiten des Sturmes von Nele Neuhaus in den Händen hielt, waren meine ersten Gedanken...oh man hoffentlich komme ich in die Geschichte hinein, du hast die beiden ersten Bücher nicht gelesen. Aber wer die Bücher von Nele Neuhaus kennt, weiß wie Ihr Schreibstil ist: sehr flüssig. Man kommt gut in die Geschichte von Sheridan hinein, ohne das man die beiden vorherigen Bücher gelesen haben muss, Nele Neuhaus hat sich wirklich sehr viel Mühe gemacht, dass auch Neueinsteigern das Lesen über die Geschichte von Sheridan zu erleichtern.

Sheridan Grant wollte eigentlich ein komplett neues Leben Anfangen, Ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und einen Neuanfang mit Paul zu wagen. Am Tag Ihrer Hochzeit mit Paul kommen Sheridan Zweifel, Ihr wird bewusst das Paul nur ein schöner Schein ist und Sie Ihn in Wirklichkeit überhaupt nicht liebt. Sheridan wird bewusst, dass Sie all die Jahre Ihre Vergangenheit verleugnet hat und merkt jetzt, dass Sie Ihre Eltern, Ihr zu Hause in Wirklichkeit vermisst und braucht. Nie im Leben hätte Sheridan damit gerechnet das ausgerechnet, wenn Sie wieder Nachhause kehrt Ihr Karriere als Sängerin beginnt. Aber leider ist da die Vergangenheit mit dem dunklem Geheimnis die vielleicht Ihre Karriere als Sängerin jetzt zerstören könnten.

Mein Fazit zum Buch: ein schön geschriebenes Buch, mit sehr viel Gefühlen und Emotionen.Ein Buch das alles vereint: Krimi, Drama und auch eine Liebesgeschichte.

Für ein besseres Verständnis wäre es schon besser die beiden vorherigen Bücher gelesen zu haben, man weiß oft nicht um welche Personen es sich handelt, da manchmal andere Namen bzw. Verwandtschaft Grade genannt werden, die anderen beiden Bücher runden bestimmt somit die ganze Trilogie ab.