Zurück zur Übersicht

LydiaKo

Ein Roman zum „Verschlingen“

Auch ohne die ersten beiden Teile zu kennen habe ich diesen 3. Band regelrecht verschlungen. Zur Seite legen ging nach den ersten 100 Seiten nicht mehr. Ich wollte schließlich wissen, wie Sheridans Leben weitergeht. Ob sich ihr großer Traum von der Musikkarriere erfüllt? Findet sie endlich den Mann fürs Leben? Kann sie mit ihrer Vergangenheit abschließen? Nele Neuhaus schafft es, über die kompletten 521 Seiten die Spannung hochzuhalten und dem Leser ein lesenswertes Buch zu bieten. Es gibt immer wieder Sprünge in die vorangegangenen Bände, sodass keine Informationen fehlen und die Handlung in einem schlüssigen Kontext steht.
Gefreut hat mich sehr, dass Sheridan schlussendlich mit ihrer Vergangenheit und den Geschehnissen in ihrer Jugendzeit abschließen und ihren Frieden machen kann. Ich denke, solange diese Sachen nicht geklärt und gelöst waren, wäre ein zuversichtlicher Blick in die Zukunft nicht möglich gewesen. Allein das Geheimnis um den in Notwehr getöteten Polizisten in der Halloweennacht hätte sie ihr Leben lang belastet.
Mein Fazit: ein absolut lesenswerter Roman - und ich werde mir jetzt auch die ersten beiden Bände besorgen und lesen.