Zurück zur Übersicht

Amazone1977

Dritte Testphase: Sheridan Grand - Zeiten des Sturms

.... nun ist Sheridan dabei ganz groß rauszukommen. Der Musikproduzent protegiert sie und versucht das große Ausnahmetalent durch die rauhe See des Musikbusiness zu navigieren. Das gelingt ihm im Prinzip gut, jedoch muss er dazu die eigenen Interessen an Sheridan über Bord werfen. Dies erlebt große Erfolge in der Musik, auch Neider und Hater, aber privat ist sie allein und es kommt zum vorhersehbaren Absturz und dem Wiederauferstehen.

Das "große dunkle Geheimnis" kommt ebenfalls ans Licht und ist gar nicht so schlimm, wie befürchtet. Eigenlich löst es alles auf, auch die Beziehung zu Ihrem Halbbruder gerät nach eigen Bösartigkeiten wieder am Ende auf eine gute Bahn.

Privat findet Sheridan am Ende offenbar einen gute Weg für sich und entscheidet sich - auch - für ihre große Liebe.

Alles in allem - so finde ich - der am wenigstens spannende Teil der Trilogie. Sheridans Weg das Musikbusiness wirkt wie von der Biographie einiger großer Künstler abgeschrieben bzw. wie aus dem "Lehrbuch" - allerdings mit Happy End. Große Erfolg, großer Absturz, Besinnung. Die Charaktäre bleiben irgendwie flacher als z.B. im ersten Teil, die Story voraussehbar und irgendwie nicht authentisch - sofern man das bei einem fiktionalen Roman sagen kann. Alles in allem hätte der erste, max. noch der zweite Band gereicht. Den dritten hat es meiner Meinung nach nur gebraucht, um den Bogen zum Erfüllen des Traumes als erfolgreiche Singer-Songwriterin schlagen zu können.

Von Frau Neuhaus bin ich durch ihre anderen Bücher durchaus anderes gewohnt, ich hatte so auch hier mehr erwartet. Leider keine Steigerung zu dem, bereits schon schwächeren, zweiten Band. Aber auch da ist und bleibt immer nur eine subjektive Meinung. Dennoch habe ich mich insgesamt gut unterhalten gefühlt. Der Schreibstil ist flüssig und kurzweilig, die Spannung hält sich zwar in Grenzen aber wirklich langweilig war es zu keiner Zeit. Jedoch würde ich Lesern hier unbedingt empfehlen, die ersten beiden Bücher vorher zu lesen, da immer wieder viele Rückgriffe auf die Handlung er ersten beiden Bände genommen wird. Im zweiten Band gab es dazu ein Personenverzeichnis, dass hilft sicher auch für den dritten Band, wenn die Lektüre der ersten beiden schon eine Weile her ist.

Ich kann hier eine Empfehlung aussprechen, wenn man eine flüssige Story möchte, eine nette Geschichte und gute Unterhaltung. Solide Arbeit aber keine Highlight.