Zurück zur Übersicht

Tdincher

Das Warten hat ein Ende

Vor ein paar Jahren bin ich eher zufällig auf Band 1 "Sommer der Wahrheit" gestoßen, da Nele Neuhaus das Buch ursprünglich unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg geschrieben hat.
Ich hab es direkt verschlungen....
Anders als die "Taunus-Krimis", aber trotzdem typisch Nele Neuhaus....
Fesselnd und spannend von Anfang an.
Zum Glück konnte ich damals direkt im Anschluss Band 2 "Straße nach Nirgendwo" lesen.
Seitdem habe ich sehnsüchtig auf Band 3 gewartet.
Jetzt halte ich in endlich in den Händen und darf lesen.
Schon das Cover hat wieder die Erinnerung an die Weiten der Willow Creek hervorgerufen.
Alles in allem sehr ansprechend und es fällt schwer dieses Buch aus den Händen zu legen.