Zurück zur Übersicht

Johabo

bewundernswert...

Zusammenfassung
Wenn man die ersten beiden Teile der Sheridan- Saga nicht gelesen hat, ist es zugegebenermaßen schwer in den dritten Teil von Nele Neuhaus reinzukommen. Die ersten rund 100 Seiten sind für den Leser wirklich unverständlich und die Zusammenhänge kaum zu erkennen. Aber wenn man sich erstmal ein Bild gemacht hat, dann macht das Lesen von „Zeiten des Sturms“ wirklich Spaß. Den Mut den die sehr junge Frau aufbringen muss ist wirklich bemerkenswert. Sie kämpft immer wieder mit ihrer Vergangenheit und auch die Familiengeschichte ist tragisch und für sie nur schwer zu bewältigen. Letztendlich nach vielen Reisen, Abenteuern und Rückschlägen ist der Erfolg endlich da. Sie legt einen bemerkenswerten Karrierestart hin und findet sogar noch in der Liebe ihr Glück. Ihre Familie ist an ihrer Seite und auch sie steht für ihre Freunde ein.
Der Roman lässt sich wirklich sehr gut lesen, die Charaktere sind bis in ihr Innerstes beschrieben und auch sonst lässt die Story keine Wünsche offen.