Zurück zur Übersicht

pflaume-mag-apfel

Kartoffeleintopf mit Wiener

Liebe Nathalie,

als ich heute morgen in mein E-Mail Postfach schaute, hatte ich die erste Mail vom Ernährungscoach von Nestlé bekommen. Darin waren ein paar aufmunternde Worte zum Durchhalten. Eben das der Rezeptplan nur eine Richtlinie ist und kein Zwang, dass ich die Rezepte probieren kann oder auch nicht. Das es sich halt um Anregungen und gesunde Vorschläge handelt. Ich find das sehr positiv. Bei mir war es oft so, dass Diäten vor allem an den Vorgaben gescheitert sind, die oftmals zu streng sind, die im Alltag gar nicht umzusetzen sind und auf die man manchmal auch einfach keinen Appetit hat. Jedenfalls hat mich diese Mail so motiviert, dass ich den Rezeptvorschlag vom Ernährungscoach heute umgesetzt habe.  :-)



Ich hatte im Vorfeld ja "einfache Rezepte" ausgewählt. In meinem Plan stand heut Kartoffeleintopf mit Wiener.
Also ging es erstmal ans Schreiben der Einkaufsliste. War hier sehr simpel, da ich das meiste davon ohnehin zu Haus hatte und nur den Porree, die Würstchen und die Tomaten kaufen musste.
Normalerweise kocht fast nur mein Freund, der auch Koch gelernt hat. Nun kam er heute mal in den Genuss, bekocht zu werden. :-) Das hat er sehr genossen und hat sich als Testesser zur Verfügung gestellt. Sein Urteil: lecker!!! :-) Es war auch wirklich schnell gemacht, einfach und doch lecker. Das ist gerade im Alltag praktisch. Denn eben weil man oft nicht zum Kochen kommt, greift man ja auch zu fettigen und kohlehydrathaltigen Fertiggerichten.

Außerdem hab ich noch die Allergiedatenbank entdeckt. Die ist für Allergiker und Vegetarier und sogar Veganer wahrscheinlich ein Traum. Ohne großes Suchen und studieren der Inhaltsstoffe, sondern mit einem simplen Häkchen die passenden Produkte finden! Super tolle Sache, damit kann man Leuten das Leben mal wirklich erleichtern!

So, vorhin hab ich schon einen spannenden Artikel entdeckt beim Nestlé Ernährungsstudio.
Bis bald
Elke