Zurück zur Übersicht

admin

Jenny hat ein Survival Package an einen Freund in Afghanistan geschickt

Wow, beim auspacken des Paketes staunte ich nicht schlecht. Das sind
wirklich viele Chipstüten. Ich war echt gespannt, wie sich die
Rosmarin-Chips so machen, denn ich bin beim Rosmarin echt pingelig. Eine
dezente Kräuternote ist gut, aber sehr schnell rutsch man mit zu viel der
grünen Tannennadeln, wie mein Mann liebevoll das verhasste Kraut nennt, in
einen seifigen Geschmack ab. Also musste ich gleich eine kleine Tüte mit auf die Couch nehmen, um mich langsam an das Testobjekt heranzuwagen. Und ich war doch positiv überrascht. Die Chips waren ganz gut. Der Crunch war
knackig und lecker, sie waren nicht zu fettig und die Chips leuchteten in
einem schönen gold-gelben Ton, der immer wieder mit schön klein gehackten
Rosmarinsplittern überzogen war. Optisch schon eine runde und gelungene
Sache. Geschmacklich wurde mir persönlich zum Ende der kleinen Tüte der Rosmaringeschmack dann doch zu dominant und ich war froh, dass ich nur eine kleine Tüte geöffnet habe.

Ich werde mich jetzt übers Osterwochenende nochmal an die Chips wagen, um zu sehen, wie die Chips im zweiten Anlauf schmecken. Sicher ist, dass ich im Laden auf definitiv mal eine andere Sorte der Naturals Kollektion testen werde.

Meine Mutter ist ebenfalls eine bekennende Chipsliebhaberin. So bekam sie
eine große Tüte der Rosmarinchips. Sie mag Rosmarin sehr, kocht auch selbst viel mit dem Kraut und besitzt auch Rosmarin im Garten. Sie findet die Chips gut. Ihr ist der Rosmaringeschmack weder zu dominant noch zu lasch, sondern gut dosiert und eingesetzt. Lediglich die Würze fehlt ihr. Für sie müssen Chips würzig , scharf sein (Red Paprika oder Chili). Ihrer Meinungen nach sind die Rosmarin Chips von Naturals mal eine nette Abwechslung, aber leider kein Kauf-Muss.

Da die Rosmarinchips und ich wohl keine besten Freunde werden, sondern
lediglich flüchtige Bekannte bleiben, müssen die vielen kleinen und großen
Chipstüten nun fleißig unter die Leute gebracht werden. Vielleicht treffen
Sie ja mehr den Geschmack meiner Freunde.

So wurden zwei kleine Tüten einen Freund mit ins Einsatzgebiet nach
Afghanistan geschickt. Sie sind ja leicht und nehmen kaum Platz weg.

Für eine andere Freundin packte ich ein Krankenhaus-Survival-Kit, u.a. auch mit einer großen Tüte Lorenz Naturals Rosmarin Chips. Sie ist schwanger und wird demnächst entbinden. Vielleicht treffen die Chips ihren Nerv.

Und so verteilte ich fleißig Chipstüte für Chipstüte an bisher 10
verschiedene Leute. All zu viel ist nicht mehr im Testpaket drin und der
Rest findet sicherlich bei diversen Osterfeierlichkeiten einen passenden
Abnehmer.
Erste positive Rückmeldung gab es schon. Ein befreundetes Paar fand sie überraschend lecker.