Zurück zur Übersicht

pflaume-mag-apfel

Ein einmaliges Erlebnis!

Liebes Empfehler-Team, liebes Team von mydays,

leider kommt mein Bericht nicht mehr innerhalb der vorgegebenen Abgabefrist aber aus privaten Gründen war ich leider bis jetzt verhindert…
Nichts desto trotz möchte ich doch noch gerne von meinem einmaligen Erlebnis von mydays „Dinner in the Sky“ in München berichten.

Treffpunkt war beim Dt. Museum Verkehrszentrum. Ich bin mit den Öffentlichen/ U-Bahn angereist. Kaum habe ich den „Untergrund“ verlassen hing auch schon das erste Richtungsschild von mydays „Dinner in the Sky“. Die Ausschilderung war wirklich sehr gut vorbereitet – insgesamt habe ich auf der kurzen Strecke bis zum finalen Treffpunkt 5 Schilder gesehen.
Am Ziel angekommen wurde ich sehr herzlich von den Mitarbeitern von mydays und einem Gläschen Sekt begrüßt. Nachdem mir ein Sitzplatz angewiesen, mich ein Mitarbeiter von mydays angegurtet und ein zweiter MA den Sicherheitsgurt nochmals überprüft hat, konnte es mit dem Abheben auch schon losgehen. Auf der Plattform befanden sich 5 mydays Mitarbeiter (ein MA zur Koordination mit dem Kranführer, 2 Köche sowie 2 junge Mädchen, die uns mit Getränken etc. versorgten.

Kaum oben angekommen und die ersten Eindrücke auf München genossen wurde auch gleich ein Cappuccino von der Landgurke im Glas serviert – war sehr köstlich. Die zur Verfügung gestellte Getränkeauswahl war mehr als reichlich.
Dann begannen die Köche, die bereits auf der Speisekarte angekündigten bayerischen Tapas vorzubereiten bzw. auf den Tellern anzurichten.
Serviert wurden

• Rosaroter Tafelspitz an Meerrettich-Graupenrisotto
• Obatzda mit Pumpernickel
• Fleischpflanzerl an Kartoffel-Gurkensalat
• Salat von der bayerischen Kräuterwiese und
• dazu wurden frische Brezen.

An mögliche Vegetarier wurde auch mit einem eigens kreierten vegetarischen Menü gedacht.

Die gereichten Tapas waren sehr köstlich und auch sehr schön auf dem Teller angerichtet.

Vor, während und nach dem Essen konnten wir aber die Aussicht auf München genießen. Der Stuhl ist zu 45 Grad drehbar, so dass man – wenn man mutig ist – sich auch von der Plattform seitlich in beide Richtungen drehen kann.

Es war wirklich ein Erlebnis! Die Auf- und Abfahrt sowie in der Höhe war sehr ruhig – ganz ohne Wackeln und auch geräuschlos.

Ich kann es nur wärmsten jedem empfehlen, dieses einmalige Ereignis auch mal selbst zu erleben.

Habt vielen lieben Dank, dass ich dabei sein durfte – ich habe es auch schon sehr vielen Freunden/ Familien/ Bekannten aber auch Kollegen empfohlen – wir überlegen gerade, ob wir dieses Ereignis nicht auch im Rahmen eines Firmenevents buchen sollten.

Nochmals besten Dank.

Viele Grüße aus München

Biancah99