Zurück zur Übersicht


Dinner in the Sky Munich, bissl kalt aber lustig:)

So, hier nun auch noch mein Bericht über mein Dinner in the Sky. Vorweg nochmal vielen Dank an Empfehlerin.de, dass ich mitmachen durfte.

Das Wetter war uns leider nicht sehr hold, der Tag war ziemlich grau und es nieselte. Hab mich vorsorglich schon recht warm eingepackt, eine gute Entscheidung, wie sich herausstellen sollte ^^ Ich kam mit leicht klopfendem Herzen an der Theresienhöhe an, ein bisschen nervös war ich doch. Dagegen half aber recht schnell die nette Begrüßung und vor Allem das Glas Sekt. Die Mitarbeiter von Mydays waren allesamt wirklich sehr nett, es wurden knallrote Regenjacken und Kuscheldeckchen verteilt und dann gings auch schon an unsren Tisch.



Jeder wurde gut gesichert wie in einer Art Achterbahnsitz. Ich fand jetzt gar nicht unbedingt, dass man zu weit vom Tisch entfernt sitzt, war eigentlich sehr gemütlich. Dann gings ganz sanft und langsam nach oben, zum Glück bekam niemand Höhenangst. Oben angekommen konnte man erstmal ein paar Minuten die Aussicht genießen (direkt neben dem fast aufgebauten Oktoberfest, Frauenkirche und Co in der Ferne, wirklich sehr schön!) während die nette Küchencrew das Essen vorbereitete.



Es gab zuerst zum Aufwärmen einen kleinen Glühwein mit Schaumhaube.



Dann konnte man sich zu trinken aussuchen, ich habe mich für ein Glas Rotwein entschieden. Das Essen war dann wirklich sehr schön angerichtet. Es gab eine kleines Fleischpflanzerl auf Kartoffelsalat, eine kalte Gurkensuppe, eine Scheibe Tafelspitz auf Graupengemüse und dazu eine Breze.



Jetzt nichts zum sattwerden, aber ich habe die Armen mit dem viel längeren Dinner abends auch nicht beneidet bei den Temperaturen^^ Dank Decke und Jacke war es aber gut auszuhalten. Die Armen Mitarbeiter haben mir aber ziemlich leid getan. Stündlich einmal hochgezogen werden, von früh bis nachts bei der Kälte ist bestimmt kein großer Spaß! Nach dem Essen ging es dann ziemlich flott wieder runter. Ein bisserl kurz war das Ganze schon und ich glaube für mich selbst hätte ich die 70€ auch nicht ausgegeben. Als Geschenk finde ich es aber eine nette Idee, hat wirklich Spaß gemacht und der Nervenkitzel dabei hat schön im Bauch geflattert^^

Danke für Deinen spannenden Bericht. Das Essen sieht wirklich lecker aus und die Aussicht gefällt mir auch total.

LG, Nathalie