Zurück zur Übersicht

a.guettler

Kräftiger Geschmack - wie für mich gemacht

Gestern habe ich zwei Probetüten Melitta-Kaffee des Jahres mit zur Arbeit ins Krankenhaus genommen und entsprechend aufgebrüht. Natürlich nichts gesagt und einfach mal abgewartet. Nachdem alle mit dem Frühstück durch waren, dann die Frage: "Na, wie hat der Kaffee geschmeckt?"
Die männlichen Kollegen: "Wieso fragst du? Der hat geschmeckt wie immer." Alles klar dachte ich, Männer....! Nur einem Kollegen viel auf, dass der anders geschmeckt hat.
ABER... , ganz anders meine Kolleginnen. Alle haben bemerkt, der Kaffee schmeckt heute irgendwie anders.
"Ja...wie anders?" - meine Rückfrage. "Irgendwie war da so ein Nachgeschmack. Der Kaffee war lecker, richtig lecker. Was hast du gemacht?" jetzt legte ich die Melitta-Tüte auf den Tisch.
"Dada, den habt ihr heute getrunken!"
Meine Mädels waren begeistert. Den Jungs hat es natürlich auch geschmeckt, auch wenn denen der Wechsel nicht so aufgefallen ist.
Was ist das Ende vom Lied. Jetzt muss ich morgen für Kaffeenachschub sorgen.
Allerdings fällt es mir bei meinen lieben Kollegen nun wirklich nicht schwer.