Zurück zur Übersicht

grellpastell

Kaffee des Jahres 2021

Auf die Verkostung des Kaffee des Jahres von Melitta habe ich mich sehr gefreut. Ich hatte schon einmal das Vergnügen, den Kaffee des Jahres zu testen, das war vo ein paar Jahren, und ich war schon damals begeistert. Normalerweise ist Melitta Kaffee sowieso mein liebster Kaffee. Vor allem die Sorte Harmonie mild ist mein Stammkaffee, weil er so schön mild und trotzdem aromatisch ist. Auf die neue Sorte des Jahres 2021 war ich daher sehr gespannt und konnte es kaum abwarten, bis das Päckchen endlich ankam. Schon allein das Aroma beim Öffnen der Packung haut einen einfach um. Ich fülle meinen Kaffee immer um in eine spezielle luftdichte Dose. Ich brühe meinen Kaffee immer mit einer Stempelkanne (French Cafétiere) auf, damit wird er besonders mild. Ich habe den Kaffee des Jahres genauso dosiert wie meinen normalen Melitta Harmonie, obwohl der Kaffee des Jahres eine Stufe stärker sein sollte, also 3 statt 2. Ich habe einen empfindlichen Magen und bekomme leicht Sodbrennen, daher muss ich besonders aufpassen mit Kaffee. Ich war angenehm überrascht, dass auch der Kaffee des Jahres so schön mild schmeckte, und das Aroma ist einfach unwiderstehlich. Was mir besonders gefällt ist, dass er eine herrlich malzige Note hat und eine sehr schöne Crema. Auch meinem Mann hat der Kaffee übrigens sehr gut geschmeckt. Er trinkt seinen Kaffee schwarz mit Zucker und ich mit Milch und ohne Zucker. Das ist schon ein Unterschied beim Kaffeegenuss, aber wir beide fanden den Kaffee des Jahres sehr lecker. Mein Magen vertrug ihn auch hervorragend und ohne Probleme oder Sodbrennen. Auf Melitta ist eben immer Verlass, darum ist und bleibt er mein Lieblingskaffee. Vielen Dank, Melitta!