Zurück zur Übersicht

Waldelfe

Ein wunderbarer Duft

kommt einem beim Öffnen der Packung entgegen.
Für mich ist es ein Duft nach Kindheit.
Meine Großmutter besaß einen "Tante Emma" Laden und in diesem stand eine goldfarbene, riesige elektrische Kaffeemühle. Schon als Kind liebte ich den Duft, der dieser entströmte.
Dahin fühlte ich mich sofort zurück versetzt.
Pünktlich zum Kaffeetest ist meine Kaffeemaschine kaputt gegangen und so kam ich in den Genuss eines handgebrühten Getränks.
Schon lange kenne ich den Tipp, eine Prise Salz zum Kaffeepulver hinzuzufügen. Das macht den Geschmack etwas runder.
Der Kaffee des Jahres 2021 ist stark und kräftig und deshalb habe ich mich bei der Dosierung nicht ganz an die praktische Markierung der Melitta Filtertüten gehalten. Auf die Kanne gerechnet, verwendete ich einen Löffel Kaffeepulver weniger, als sonst gewohnt. So hat sich das fruchtig herbe, aber auch feine Aroma perfekt entfaltet.
Es gab Frühstück im Bett mit einem wunderbaren Muntermacher an einem strahlenden Vorfrühlingstag.