Zurück zur Übersicht

evy18

Jetzt schon verliebt in unseren 'Roland'

Die beiden Mitbewohner in meiner WG waren mehr als skeptisch, als das riesige Paket mit unserem neuen Haushaltshelfer eingetroffen ist. Sie beobachteten mich mit großen Augen, wie ich den Saugroboter aus den Zwängen der Kartons befreite. Als er zum Vorschein kam, hielt ich ihn den beiden entgegen und sagte: "Er braucht einen Namen!" Ohne Zögern rief meine Mitbewohnerin: "Roland!" - Das Eis war gebrochen.
Seit einer Woche unterstütz Roland uns nun einmal täglich in unserer ebenerdigen 80qm Altbau-WG mit wunderschönem (krümeligem) Dielenboden.
Das Setup mit der App war unkompliziert und ging schnell, sodass unsere gemeinsame Reise sofort losgehen konnte. Besonderes Highlight ist der Zeitplan, den man sehr vielfältig einstellen kann, je nach Bedarf kann Roland dann auch mehrmals täglich losgeschickt werden ohne, dass man selber dran denken muss ihn zu starten. Für unsere 80qm reicht jedoch einmal täglich. Die Akkuladung hält wie versprochen 100 Minuten und lässt noch genug Rest übrig, damit Roland gemächlich zurück zur Aufladestation fahren kann. Die ersten zwei Tage klappte dies leider nicht einwandfrei. Etwas verloren fuhr Roland, zwar in der Nähe der Base umher, jedoch stellte er sich ziemlich ungeschickt and und fand sie letztendlich nicht, sodass der Akku leer ging und Roland mitten im Hausflur schlafen ging. Mittlerweile ist das Base finden, trotz unveränderter Position der Base, jedoch kein Problem mehr. Ich bin mir nicht sicher ob er 'dazulernt' oder es jedes mal 'Glückssache' ist. Aber die Quote wird in den nächsten Wochen sicher aussagekräftiger werden.
Mit dem Dielenboden kommt er erstaunlich gut klar und wider der Empfehlung ihn nicht auf Teppichen zu verwenden, konnten wir ihm die Challenge nicht verweigern. In unserer WG sind drei verschiedene Teppicharten und alle drei fährt er problemlos ab. Fraglich bleibt nur die Gründlichkeit der Reinigung, diese ist fürs erste aber eher Zweitrangig, denn für uns war es beruhigend zu wissen, dass die Teppiche nicht immer vorsorglich weggeräumt werden müssen und sie kein Problem für Roland darstellen.
Die Wischfunktion nutzen wir nur, wenn jemand zu hause ist, da der Wassertank öfter nachgefüllt werden muss und in dem Fall Teppiche doch eher ungünstig sind. Auch diese kann aber dennoch absolut überzeugen, da Dielen ja nicht mehr als ein wenig Wasser brauchen.
Die Bürsten und die Saugkraft sind sehr gut. Die Bürsten ermöglichen eine ordentliche Reinigung in Ecken und Kanten und selbst auf der niedrigeren Saugstufe werden Krümmel und Hundehaare zuverlässig beseitigt.
Der wohl größte Pluspunkt bisher ist Roland's Größe, die ihm ermöglicht unter unseren Betten zu saugen. Diesen Bereich haben wir mit unserem herkömmlichen Staubsauger bisher eher gemieden. Seine Sensoren lassen ebenfalls nicht zu wünschen übrig: selbst den Slalom unter unseren Küchentisch mit etlich vielen Stuhl- und Tischbeinen meistert er perfekt und weicht ebenfalls Gegenständen wie umherstehenden Schuhen gut aus. Wir sind gespannt auf die nächsten Wochen!