Zurück zur Übersicht

Das Medion Saugroboter- Mädchen für fast alles.

Die Wochen vergehen und der Medion Saugroboter ist ein wichtiges Mitglied meiner Putzroutine geworden.
Es haben sich sogar schon richtige Routinen eingeschlichen und er nimmt mir Arbeit ab, erspart Zeit und bringt mich an die frische Luft.
Letzteres muss ich wohl erklären.
Unser Hund hasst ihn! Obwohl er nicht besonders laut ist, wird sich Cruna wohl nicht mehr an ihn gewöhnen. Daher nutze ich die Zeit, in welcher der Saugroboter seine Bahnen zieht, um Gassi zu gehen. Somit profitiert Mensch und Hund zusätzlich.

Ich gebe meine ehrliche Meinung in diesem Fazit ab.
Der Saugroboter ersetzt nicht alle anderen Putzutensilien. Einmal in der Woche nehme ich schon noch old school den Besen und kehre aus, danach wische ich per Hand.

Aber das muss ich eben nur noch einmal in der Woche machen! Die restlichen Tage erledigt mein neues Mädchen für fast alles die kleinen Staubmäuse und Schmutzschlieren auf dem Boden. In Prozent würde ich schätzen, er schafft 80% des Schmutzes aller Art, der eingesaugt werden muss.
Ob Parkett oder Fliesen, es funktioniert sogar auf kurzflorigem Teppich.

Die Wischfunktion ist toll. Hätte ich nicht gedacht, dass ich mich davon überzeugen lasse. Sie schafft nicht jeden klebrigen Fleck, aber dafür setze ich sie auch gar nicht ein.
Es ist einfach gut, diese Unterstützung zu haben. Vor allem, wenn gleich die Schwiegereltern kommen und eben noch sooo viel zu tun ist.
Er wird definitiv kein Gerät, dass sinnlos Platz wegnimmt. Er wird gebraucht!

Die Ladestation habe ich allerdings wieder weggepackt. Wir haben einfach keinen unauffälligen Platz für sie gefunden. Wenn der Akku leer ist, lade ich den Roboter einfach mit dem Ladekabel wieder auf.

Fazit: Danke, dass du da bist!