Zurück zur Übersicht

soldier241981

Vergleich Medion und Wettbewerber

Ich habe seit einem Jahr einen Saugroboter eines Wettbewerbers und zeige hier die klaren Vorzüge meines bisherigen Roboters.

Der Medion macht seinen Job gut, aber für unsere Gegebenheiten ist er nicht brauchbar. Wir haben 2 Etagen und 160qm Wohnfläche. Neben Fließen, Parkett und Teppichen haben wir auch kleinere Stufen im Haus. Das ist für den Medion oft ein Problem.

Die Lasertechnologie bringt keine spürbaren Vorteile, denn sauber machen sie alle beide. Bei meinem bisherigen Roboter sogar teilweise gründlicher. Die Höhe und das Gewicht des Medion sind nicht zeitgemäß und aus meiner Sicht nicht effektiv.

Ich benötige einen Helfer welcher unter das Sofa kommt und auch die Kanten und Ecken in der Küche schafft. Da hat der Medion massive Probleme. Leider sind auch keine Ersatzbürsten beim Medion dabei, was ich schade finde. Die Seitenbürsten verschleißen sehr schnell und man benötigt Werkzeug zum wechseln.

Für den Preis des Medion kann man sicherlich mehr erwarten, besonders was die Steuerung mit der App betrifft. Zeitpläne kann ich mit meinem bisherigen Roboter auch einstellen, und wenn ich Angst haben muss das der Roboter meine Teppiche umklappt oder wie bei mir stecken bleibt während ich nicht da bin, dann ist er für mich nicht geeignet.

Ich habe mir meinen bisherigen Saugroboter damals für meine Gegebenheiten angeschafft. Den Medion kann ich nur bedingt einsetzen. Außerdem ist er von der Lautstärke auch nicht gerade der leiseste.

Dabei hat Medion auch flachere Roboter im Sortiment. Diese Größe ist veraltet und nicht brauchbar für mich.

Der Medion braucht auch mehrere Anläufe bei einem Hindernis um zu erkennen, dass es hier nicht weiter geht. Da stößt er lieber 3 mal an bis er es erkennt. Mein anderer Roboter erkennt das schneller.

Fazit:

Für den Einstieg in das Saugroboter-Zeitalter bestimmt nicht schlecht, aber für den Preis gibt es bessere Modelle bzw. Hersteller. Und manuell nacharbeiten muss ich so oder so, da die kleinen Helfer nicht alles schaffen. Es ist eher eine Kopfsache das man viel Zeit spart, denn mit dem normalen Staubsauger brauche ich genauso lange, was ich auch schon getestet hatte. Es ist einfach bequemer und ob man in der Zeit ein Buch liest oder was anderes macht, ist jedem selbst überlassen.