Zurück zur Übersicht
Profilbild

Produkttest_fee

Drum Pads und Mikrofon

Der Karaokeabend mit vier Freunden hat uns allen sehr viel Spaß bereitet. Dabei standen vorallem die Drum Pads im Vordergrund und diese waren auch mit Abstand das Highlight des Abends. Schnell ist uns klar geworden, sie sind einfach in der Handhabung, jedoch besteht vor allem bei mir weiterhin Übungsbedarf. Ein Video möchte ich trotzdem nicht vorenthalten.

Die sieben Drum Pads als Schlagzeugfunktion, welche nach Belieben frei aufgenommen werden können, wirken sehr hochwertig, da sie dauerhaft mit weißen LEDs beleuchtet sind. Sobald ein Pad gedrückt wird, erlischt die Beleuchtung kurz. Mit dem „Drum Effect§ ist es möglich verschiedene Modi einzustellen. Sollte unbedingt probiert werden! An folgenden sieben Drum Pads kann man sich musikalisch austoben:
Bassdrum, Snare-Drum, Standtom,Ride-Becken, Crash-Becken und zwei Toms.

Zum Mikrofon gibt es nicht viel zu sagen. Es erfüllt seinen Zweck, jedoch wäre ein kabelloses Mikrofon wünschenswert, da dann jemand von weiter weg mit singen könnte. So war man schon sehr gebunden. Soundmäßig läuft das Mikrofon einwandfrei. Ich konnte weder einen Wackelkontakt, noch andere Defizite feststellen.

Ab und an dringt ein kleiner Piepston durch, wenn ein Handy zu nah am Lautsprecher ist. Dies müsste man eventuell noch beheben, dennoch bin ich durchweg positiv angetan von diesem kleinen Alleskönner und werde ihn mit Sicherheit auf den nächsten Partys verwenden.