Zurück zur Übersicht

claudia91

Mein Gesamteindruck vom MEDION LIFEBEAT

Der MEDION LIFEBEAT ist in den letzten Wochen zu einem ständigen Begleiter in meinem Alltag geworden. Besonders bei diesem super Sommerwetter ist die Musik aus dem Bluetooth-Lautsprecher die perfekte Ergänzung für sämtliche Outdoor-Aktivitäten – beim Entspannen in der Sonne, bei Grillpartys oder einfach unterwegs mit Freunden. Auch in meinem Bekanntenkreis hat er sofort bei allen Altersgruppen die Herzen erobert. Er ist einfach stylish, praktisch, schnell eingepackt und super einfach zu bedienen.

Für meinen Abschlussbericht habe ich euch eine Übersicht erstellt, inwieweit mich der MEDION LIFEBEAT in den einzelnen Kategorien überzeugen konnte. Vorab kann ich auf jeden Fall schon mal zusammenfassend sagen, dass ich ihn nicht mehr hergeben möchte.

Hier seht ihr meine Übersicht:



Design



Haptik



Bedienbarkeit



Sound



Akkulaufzeit



Reichweite



Gesamteindruck




Und nun zu den Details in den einzelnen Kategorien:

 

Design

Vom Design des MEDION LIFEBEAT war ich von Anfang an begeistert. Er ist weiß, mit einer kleinen hellbraunen Schlaufe in der rechten oberen Ecke. Leider ist die Schlaufe etwas klein, ich schätze sie ist eher für die Optik gedacht. In das Aussehen habe ich mich also direkt verliebt, daher gebe ich ...

… 5 von 5 Sternen.



 

Haptik

Das Material des MEDION LIFEBEAT fühlt sich sehr angenehm an und er liegt gut in der Hand. Außerdem ist die Verarbeitung sehr hochwertig. An der unteren Seite befinden sich Gummifüße, sodass ein sicherer Stand gewährleistet ist. Auch die Größe ist sehr praktisch, er passt eigentlich in jede Handtasche. Mit ca. 290 g wiegt er in etwa doppelt so viel wie ein Smartphone, das ist meiner Meinung nach ideal. Er ist damit nicht zu leicht und lässt sich durch einen Windstoß nicht einfach umstoßen. Deswegen gebe ich …

… 5 von 5 Sternen.



 

Bedienbarkeit

Die Handhabung des MEDION LIFEBEAT finde ich sehr simpel. Auch ohne die Bedienungsanleitung zu lesen, kann man den LIFEBEAT einfach verbinden und schnell bedienen. Es sind 4 Tasten vorhanden, die durch die Symbole bereits selbsterklärend sind. Außerdem findet man schnell heraus, dass manche Tasten zusätzliche Funktionen haben (wie beispielsweise durch + und – die Lautstärke zu regeln oder durch einen Doppelklick den nächsten oder vorherigen Titel aufzurufen). Die Bedienungsanleitung erklärt die Handhabung jedoch auch gut. Die Bedienung kann ich mir insgesamt nicht einfacher vorstellen, daher gebe ich …

… 5 von 5 Sternen.



 

Sound

Der Sound klingt gut, egal bei welchem Musikstil. Lediglich die tiefen Frequenzen könnten stärker erscheinen, der Bass kommt etwas zu schwach rüber. Allerdings kann man das bei tragbaren Lautsprechern in der Größe und Preisklasse auch nicht wirklich erwarten.

Kleiner Tipp von mir:

Der MEDION LIFEBEAT klingt liegend am besten. Außerdem ist der Sound noch besser, wenn man ihn in die Ecke stellt und die Lautsprecher auch dahin ausrichtet. Insgesamt gebe ich für den Sound ...

… 4 von 5 Sternen



 

Akkulaufzeit

Der Akku des MEDION LIFEBEAT hält in etwa 4,5 Stunden, für meine Bedürfnisse ist das vollkommen ausreichend. Ihn komplett aufzuladen dauert dann ungefähr 2,5 – 3 Stunden (hatte kurz den Raum verlassen ;-) ) Nett wäre noch eine Akkuanzeige, damit man ungefähr abschätzen kann wie lange man die Musik noch genießen kann. Etwa 5 Minuten bevor der Akku leer ist, ertönt ein Warnsignal und macht darauf aufmerksam. Mir persönlich ist das etwas zu spät, eine halbe Stunde im Voraus fände ich optimal. Da es sich dabei jedoch nur um eine Kleinigkeit handelt gibt es in dieser Kategorie …

… 4 von 5 Sternen



 

Reichweite

Die Reichweite des MEDION LIFEBEAT habe ich ausführlich getestet. Mit den angegebenen 10 Metern wurde nicht zu viel versprochen. Durch Möbel, Wände etc. verringert sich die Reichweite natürlich. Grundsätzlich gibt es bei einer Entfernung von 5 – 6 Metern keine Störung des Signals durch Gegenstände. Ich finde das völlig ausreichend und gebe deswegen ...

… 5 von 5 Sternen

