Zurück zur Übersicht

carosch

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei! :)

Der Test mit dem Medion Lifebeat nähert sich so langsam aber sicher dem Ende entgegen und alle sind natürlich sehr gespannt auf die abschließenden Meinungen. Ich habe natürlich auch ein Video gemacht, nur muss ich das erstmal bearbeiten und dann mutig genug sein, es zu posten :D

Aber vorab schon mal mein schriftliches Fazit zum Medion Lifebeat! :) Die Testberichte haben ja schon viel vom Medion gezeigt und erzählt und ich bin noch immer der Meinung, dass jeder - oder zumindest fast jeder - den Medion Lifebeat haben sollte! :)

Der Medion Lifebeat ist wirklich nicht sehr groß für einen tragbaren Lautsprecher und passt fast in jede Frauenhandtasche. Ich habe oftmals nur eine relativ kleine Tasche dabei, wo die wichtigsten Sachen Platz haben und selbst da passt der Lifebeat problemlos daneben :)

Der Sound für ein Gerät der Größe ist echt klasse. Nicht zu laut, aber auch nicht zu leise. Das heißt, die Teller und Tassen fallen auf alle Fälle nicht aus dem Schrank, man kann aber problemlos nebenbei andere Sachen (putzen, kochen, etc) erledigen und trotzdem in einem angenehmen Ton Musik hören.

Mit der Akkuleistung komme ich, für meine Verhältnisse, sehr gut zurecht. Habe ihn, bis auf ein einziges Mal, nie komplett aufgebraucht. Habe immer so um die 2-3,5 Stunden ohne Probleme Musik hören können und ich denke, da wäre auch noch wesentlich mehr bei raus gekommen. Für einen Tagesausflug sollte man eventuell einen Zusatzakku dabei haben, aber für alle anderen Aktivitäten reicht der Akku vollkommen aus.

Die Bedienung ist eigentlich so kinderleicht, dass man überhaupt nichts falsch machen kann. Es gibt 4 Tasten, darunter der Ein/Ausschaltknopf, die Laut- und Leisetaste und die Bluetooth-Taste. Wenn man natürlich mit dem Medion Lifebeat telefonieren möchte, sollte man die Doppelfunktionen der Tasten kennen oder zumindest kurz die Bedienungsanleitung überflogen haben. Aber da der Medion Lifebeat zum Musik hören und nicht zum telefonieren gedacht ist, zähle ich die Doppelfunktion für die Bewertung der Bedienung nicht dazu :) Natürlich ist das Telefonieren mit dem Lifebeat ein sehr nettes Gimmick ;)

Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis beim Medion Lifebeat stimmt mich freudig. Für 50 Euro hat man mit dem Lifebeat einen schnuckligen und guten tragbaren Lautsprecher. Natürlich sollte man das Alter der Ansprechgruppe nicht vergessen. Ich denke, das Hauptaugenmerk liegt hier bei einer Altersgruppe zwischen 15 und 35 Jahren. Für die etwas jüngeren Leute in dieser Altersgruppe, ich zähle mich noch dazu, sind 50 Euro viel Geld, so dass es für diejenigen eher ein Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk bleibt, als eine Zwischendurchanschaffung. Aber wozu hat man Geburtstag oder feiert Weihnachten :P Die Eltern haben mit dem Lifebeat mit Sicherheit ein tolles Geschenk für die Kids.

Zu guter Letzt kommt die Frage der Weiterempfehlung! Und was soll man da großartig sagen außer "Ja natürlich würde ich ihn weiterempfehlen!" :) Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt, dazu sieht er noch sehr schick aus mit seinem Retro-Look! :) Wer will sowas denn nicht haben? :) Meine Freunde waren zumindest begeistert und ich denke, bei dem ein oder anderen liegt der Medion Lifebeat bestimmt im Dezember unter dem Weihnachtsbaum.. und wenn nicht, dann gibt es Ärger mit dem Weihnachtsmann :p