Zurück zur Übersicht

Inbetriebnahme

Meine "Musikmuse"-  gleich verliebt und überall mitgeschleppt

Die erste Inbetriebnahme des Radios habe ich bei mir Zuhause durchgeführt - das Handbuch hatte ich zunächst nur überflogen, um zu testen, ob mir die Inbetriebnahme leicht fällt.

Nachdem ich das Radio in die Steckdose gesteckt hatte, startete es automatisch. Auf dem Bildschirm nahm ich als erstes die Auswahlmöglichkeiten zwischen Lokale-Station, Internetradio und Media-Center wahr. Da ich es nicht abwarten konnte ;), habe ich sofort auf Internetradio gedrückt. Das Radio machte deutlich, dass hierfür ein Internetzugang nötig sei, also starte ich die Option "manuelles-konfigurieren" -  meine Musikmuse (so habe ich das Radio genannt :D) startete daraufhin den Suchlauf nach Netzwerken. Es wurde schnell unser Hausnetzwerk gefunden, sodass ich nur noch den Netzwerkschlüssel eingeben musste, damit sich das Radio mit dem Internet verband. Die Eingabe empfand ich als etwas kompliziert, da man das ganze Alphabet durchgehen musste, um den passenden Buchstaben zu finden. Des Weiteren bin ich häufiger auf den Enter Knopf  (anstatt den Next Knopf) gekommen, sodass es eine Weile dauerte, bis der Netzwerkschlüssel eingegeben war (Die Steuerung erfolgt nämlich sowohl mit Hilfe der Knöpfe unter dem Bildschrim, als auch mit den seitlichen Knöpfen, rechts am Gerät)

Als das Passwort dann endlich erfolgreich eingegeben war, konnte ich den gewünschten Sender auswählen. Das Menü ist gestaffelt in Weltweite Top 20, Genre, Land/Region und Empfehlungen. Nach der Auswahl einer Oberkatergorie, gibt es dann nochmal Unterkatergorien (z.B. Oberkategorie Genre, Unterkategorie RnB etc.)

Das Radio habe ich dann am nächsten Tag mit zu meinem Freund genommen und es erstmal weiter dem Alltagstest unterzogen. Da wir beide K.o. von der Arbeit/Studium waren, hatten wir beschlossen erstmal Siesta zu halten - hierbei durfte das Radio natürlich nicht fehlen, wir beide hören einfach den ganzen Tag Musik. Unter dem Menüpunkt "Service" habe ich gezielt nach "Sleepmusic" gesucht und sofort einen Sender gefunden, der uns schnell hat einschlafen lassen. Nach der Siesta hatte uns das Radio den ganzen Tag über begleitet. Wir haben anschließend den Bluetoothlautsprecher mit in den Garten genommen - hier konnte ich auch gleich die Verbindungsreichweite testen. Der Lautsprecher verband sich im Garten bis zu 8m weit noch mit der Hauptstation. Der Akku des Lautsprechers hielt bis zum Abendessen und hätte vermutlich auch noch länger durchgehalten (gemessen habe ich 6 Stunden Dauerbetrieb). Mein Freund wollte das Radio gleich behalten und zum Tanzen mitnehmen, da der "Alltagstest" aber noch läuft habe ich es erstmal nicht hergeben :P Er war jedenfalls sofort verliebt in das Radio.

Jetzt wird weiter getestet - als nächstes wird das Radio weitere Räume  zu Gesicht bekommen, die dazugehörige App wird ausgetestet und das Gerät im Internet registriert.