Zurück zur Übersicht

yazzimojo

Der Wal und seine Kumpels

Leider war ich nicht persönlich zu gegen, als mein Mann unwissend von dessen Inhalt das Paket mit unserem 3 Jährigen aufriss. Ich bekam eine Sprachnachricht ins Krankenhaus, in welchem ich mit unserem Neugeborenen lag, ich weiß nicht wer von beiden sich mehr gefreut hatte. Ich erhielt vom Sohnemann einen Bericht von Papas die Angeln und kleinen Mädchen mit fliegende Rentierschlitten. Außerdem wäre dort ein Wal der Krill frisst und nicht den Eisbären, denn das wäre ja sein Kumpel und die Krill ja eigentlich auch.

Wieder zu Hause angekommen, konnte ich mich von der zauberhaftigkeit des Spiel-Sets persönlich überzeugen. Es ist wirklich bis ins Detail rollenspielanregend. Gestern nutzte ich den ersten Abend zu Hause, um mich vom Set selbst zu überzeugen, denn der Wal musste schließlich Baden gehen. Das Haus natürlich auch und das "Rentier" samt Schlitten, denn nach seinem ersten richtigen Weihnachten weiß mein Sohn schließlich, nur Rentiere ziehen Schlitten.

Der Wal schluckte massenweise Wasser und verteilte es gekonnt außerhalb der Badewanne, anschließend erlebte er mit seinen Kumpels sehr viele Abenteuer in arktischer (lila gefärbter) See. Mein Sohn ging richtig auf in seinem Rollenspiel. Es war eine Freude ihm zuzuhören.

Anschließend wurde jeder Stein einzeln trocken geföhnt, vor allem aber der Wal, denn der musste ja schließlich wieder mit ins Bett.

FAZIT: Grenzenlose Begeisterung und sehr phantasievolles Spielvergnügen.