Zurück zur Übersicht

Cabby08

Auf zur Testfahrt

Ich habe den Buggy ja schon sehr oft benutzt und bin eigentlich noch immer zufrieden. Für die nächste Aufgabe den Buggy zu testen, habe ich mit meinem kleinen Schatz ein paar Extrarunden gedreht, um soviele verschiedene Untergründen wie möglich zu finden. Dies ist uns auch gelungen.
Angefangen haben wir bei uns vor der Haustür. Ein ganz typischer Gehweg. Nix besonderes. Allerdings fällt mir hier schon auf, dass die Räder ordentlich Krach machen. Wenn ich den Buggy nur auf den Hinterräder schiebe, dann ist es wesentlich leiser. Da wäre eine bessere Federung für die Vorderräder von Vorteil.
Auf dem Weg zum Spielplatz kamen wir dann an einem etwas raueren Weg vorbei. Hier merkte man schon deutlicher das Geräusch der Räder. Auch das Fahrgefühl wurde etwas unruhiger. Dennoch hat es meinem Kind nichts ausgemacht. Ich allerdings, war dann nach einer etwas längeren Strecke doch erleichtert, als ich über eine Wiese fuhr.
Ich muss sagen, auf dieser Grünanlage fuhr sich der Joie Aire Lite Buggy erstaunlich gut. Ganz leicht und immer noch sehr wendig. Hätte ich nicht erwartet, da die Wiese doch recht wellig war. Hier fiehl mir aber auf, dass die Räder schon ordentlich gelitten haben. Nach dem Spielen ging es für den kleinen Wurm zurück in den Buggy und ab nach Hause. Hierfür ging es über einen kurzen Schotterweg. Fuhr sich nicht so besonders, aber ich denke auch, dass er nicht dafür geeignet sein muss. Wenn man in einer Gegend wohnt, in der solchen Wege Standard sind, dann würden ich generell keinen Buggy empfehlen. Außerdem habe ich gesehen, dass sich kleine Steinchen in die Räder gedrückt haben. Ein paar konnte ich abmachen, aber einige sind nun tief im Reifen. Nach dieser kleinen Schunkelei ging es noch kurz in die Stadt zum Bummeln. Hier ging es dann wieder voll entspannt zu. Der Joie Aire Lite Buggy fuhr sich wieder super leicht und auch der kleine Mann konnte wieder etwas entspannen.
Kleines Kopfsteinpflaster ist für den Buggy kein Problem. Auch alle neu gemachten Gehwege lassen sich gut befahren. Schwierig und laut wird es bei großem Kopfsteinpflaster, sowie bei Schotterwegen und grobkörnigen Spielstraßen. Erstaunt hat mich das Fahren auf Grünanlagen/Wiesen. Das hat problemlos funktioniert.