Zurück zur Übersicht
Profilbild

Irinzik

Yeah oder doch nicht zu gebrauchen?

„John Frieda“. Woran denkst du wenn du das liest? ich denke an meine erste Erfahrung zurück, als John Frieda die Rettung meines Gelbstiches gewesen ist. Innerhalb kurzer Zeit war ich diesen los und wunschlos glücklich. Die Qualität und Stärke von John Frieda ist mir daher bekannt aber wie sieht es bei meinen Mitmenschen aus? Als ich das Probepaket bekommen habe wollte ich meine Freude gleich mit meinen lieben Followern teilen und habe sie direkt in einem Post auf Instagram gefragt, ob sie die Marke denn überhaupt kennen. Bei 191 Befragten ist die Marke 47% bekannt. Also fast die Hälfte! Ich bin meinen blonden Haaren treu geblieben und bin ständig am ausprobieren welches Pflegeprodukt das richtige für meine Haare ist. Die neue Repair & Detox Reihe von John Frieda hatte sich vielversprechend angehört und ich möchte euch gerne einen Einblick in meine Erfahrung verschaffen. Durch die Farbe, das Föhnen und Glätten schädige ich meine Haare enorm und so neigen sie schnell ihre Kraft zu verlieren. Umso wichtiger ist dabei die richtige Pflege. Nach dem Waschen mit dem Detox Shampoo fühlen sich meine Haare sehr weich an. Im Anschluss mache ich einen Klecks (so groß wie eine Haselnuss) Conditioner in meine Spitzen. Lasse diese einwirken und spüle diese im Anschluss gründlich aus. Das hilft mir beim durch kämmen meiner Haare. Denn das, meine lieben Leser ist das schlimmste nach dem Haare waschen. Durch das strapazieren der Haare werden die Spitzen dünn und brüchig was zur Bildung von Verknotungen führt. Der Conditioner hilft mir dabei ungemein. Damit die Haare nicht unnötig beim Föhnen strapaziert werden, reicht etwas von dem Repair & Detox Care & Protect Spray. Da ich meine Haare nicht täglich waschen muss, sondern alle drei Tage, lässt sich das mit den Conditioner gut vereinbaren. Eine Häufigere Verwendung als 1-2mal in der Woche würde ich nicht empfehlen, wenn man eine unnötige Fettung der Haare vermeiden möchte. Die Maske ist ein Traum! Einmal in der Woche -meist Sonntag, wenn man dann auch tatsächlich Zeit für sich hat und entspannen kann, heißt es Beauty-time für die Haare. Ich lasse die Haarmaske für eine halbe Stunde einweichen da ich dadurch das optimale Ergebnis für meine Haare erhalte. Ich habe in den Post ein Bild meiner Haare nach der ersten Anwendung hochgeladen also Tag 1 der Verwendung. Es wurde kein Filter benutzt oder ähnliches und ich muss sagen meine Haare haben ihren Glanz bereits nach der ersten Verwendung zurückbekommen und waren von selbst Glatt ohne dass ich mit dem Glätteisen drüber fahren musste (ein weiterer Vorteil!) Das Abschlussbild nach den 4 Wochen lade ich nachträglich hoch. Ich wünsche euch viel Spaß bei der Findungsphase nach dem richtigen Produkt und kann für mich behaupten, dass ich fündig geworden bin 😊