Zurück zur Übersicht

17 x 3 = alle Karten dabei?

Heute sind wir bei einem Kind aus unserem Kindergarten zu besuch und auch hier wird geklingelt.

Dabei standen wir vor dem Problem, dass unsere Glocke nicht mehr so wollte, wie wir. Ob wohl das Bestimmungsbuch als Unterlage abhilfe schafft?

Dem Fuchs steht die Glocke zwar ausgezeichnet, aber das Problem ist wohl nicht der Untergrund, sondern unser energisches Gebimmel: Mit 3 Vorschulkindern wird so schnell und kräftig auf die Glocke geschlagen, dass diese keine Chance mehr hat, zu läuten und nur ein dumpfes Geräusch von sich gibt.
In der nächsten Runde spielen die drei "Großen" alleine und teilen auch eigenständig die Karten aus. Ich schaue nur hin und wieder vorbei.
Als ich der Runde gerade wieder über die Schulter schaue, habe die Kinder gerade ihre Kartenstapel kontrolliert und versichern sich gegenseitig, dass nun jeder 17 Karten hat. Eine ist übrig und wird fairer Weise aus dem Spiel genommen. Alle nicken einvernehmlich, nur ich grübel leise vor mich hin:
(17 x 3) + 1 = Haben wir etwa schon Karten verloren?! o.O
Hallo BabsAusDemWald,
ich habe mal schnell nachgesehen: In unserem Spiel sind 56 Karten, so wie es auch in der Anleitung steht. Habt Ihr schon welche vergraben :)? 
Viel Spaß noch,
Manja