Zurück zur Übersicht

olpe

Kürbisauflauf mit Gutfried "Räucherfrische"

Inzwischen ist die "Räucherfrische" von Gutfried wortwörtlich in meinem Freundeskreis "in aller Munde". Ich habe nämlich am Wochenende einen Kürbisauflauf mit den Würsten veredelt und es hat allen wirklich ausgezeichnet geschmeckt.

Das Rezept lautet wie folgt:

1 doppelte "Räucherfrische" von Gutfried
ca. 800 g. Hokkaido Kürbis
etwas Orangensaft
1 getr. Chili
1-2 Knoblauchzehen
60 g Semmelbrösel
60 g Parmesan
Olivenöl
Salz, Petersilie

Der Kürbis wird in ca. 1/2 cm dicke Scheiben geschnitten. Da der Hokkaido mit Schale gegessen werden kann, ist das Schneiden kein Problem.) Etwa 150 g. vom Kürbisfleisch raspeln.
Die Kürbisraspel mit ca. 2 Eßl. Orangensaft, zerbröselter Chili, zerdückter Knoblauchzehe, Semmelbrösel, Parmesan und ca. 1 Eßl. getr. Petersilie mischen, dann salzen und mit dem Ölivenöl verrühren.
Die Kürbisscheiben abwechselnd mit der in Scheiben geschnittenen "Räucherfrischen" in einer gefetteten Auflaufform schichten. Die verrührte Bröselmischung auf den Scheiben verteilen und dann im Backofen bei 200 Grad/ Umluft 180 Grad ca. 20 Min. backen.

Dazu kann man einen Salat und Baguette servieren und es schmeckt wirklich köstlich.

Hallo,

ein super Rezept und es passt hervorragend zur Jahreszeit - mit so einem leckeren Auflauf kann der langsam Herbst kommen:-)

Viele Grüße

Anika