Zurück zur Übersicht


Fußballerfüße meet Gehwol

Wer kennt das nicht. Fußballerfüße. Sie riechen, sind dreckig und haben Hornhaut. Ich bin die Frau eines absoluten Freizeitfußballers, der mindestens 3-mal die Woche zum Fußball geht. Mir tun seine Füßchen richtig leid, wenn sie jedesmal in diese engen Stollenschuhe gequetscht werden. Und jedesmal, wenn er sie wieder auszieht, sind seine Füße rot und dreckig, obwohl er Stutzen trägt. Seine Füße sind das beste Testobjekt, was ich mir vorstellen kann :-).
Also überredete ich meinen Guten, mir jeden Abend seine Füßchen zur Verfügung zu stellen. Da er sehr empfindlich zwischen den Zehen ist, sträubte er sich zuerst, aber als ich ihm erzählte, dass ich seine Füße massiere, konnte ich gar nicht so schnell gucken, wie sie schon auf meinem Schoß lagen. Peeling wollte er absolut nicht, er wollte nur gecremt und massiert werden. Also fing ich nun an, ihm jeden Abend im Bett die Füße einzucremen. Ich nahm den Frische-Balsam und habe auch eine Probe der Lipido-Creme an ihm versucht. Die Lipido-Creme, die ich inzwischen schon gekauft habe, ist sein Favorit, da ich damit richtig schön massieren kann. Der Frische-Balsam kühlt zwar sehr angenehm, ist ihm aber zu schnell eingezogen. Also habe ich nun täglich die Lipido Creme an ihm angewandt. Schön zwischen den Zehen verteilt (dort ist seine Haut trocken und rissig), an den Hacken und Fußballen schön einmassiert (dort hat er viel und harte Hornhaut). Und er genoß das abendliche Verwöhnprogramm. Pro Fuß, ca. 5 Minuten, ja so lieb bin ich :-).
Vor ein paar Tagen sagte er zu mir: "Du, ich finde, meine Füße sind nicht mehr so rauh und die Hornhaut ist auch viel weinger geworden. Das ist echt toll!" Man sieht es wirklich, das seine Füße besser aussehen. Ich wollte dann noch mit dem Nagelschutz-Stift anfangen, doch er blockte gleich ab. Das sei ihm zu viel Aufwand und ist eher was für Frauen. Na ja, damit kann ich leben ;-).
Wir haben nun ein allabendliches Ritual und unsere Füße danken es uns. Mein Mann ist zufrieden mit seinem Verwöhnprogramm und ich könnte ´nen Zweitjob als Fußmasseuse annehmen :-).

Liebe Grüße,

Diana