Zurück zur Übersicht

Stephie112

Menschlich, unterhaltsam, lebensnah

"Grace stand vor einer großen musikalischen Karriere, bis ein traumatisches Ereignis alles veränderte. Nun repariert Sie in ihrem kleinen englischen Dorf Musikinstrumente."

Der Klappentext passte für mich, bevor ich das Buch gelesen hatte, gut mit dem Titel zusammen. Man hatte irgendwie das Gefühl, dass alles in einem Happyend für Grace und Ihre Liebe enden würde.

Insgesamt ist das Buch sehr bildhaft geschrieben und setzt sich realitätsnah und menschlich mit auftretenden Problemen auseinander. Jeder der, so wie ich anfangs, eine romantische Geschichte erwartet, wird ziemlich überrascht.

Musikfans kommen ebenfalls voll auf Ihre Kosten. Da Grace Musikinstrumente repariert, hat man das ganze Buch über immer einen interessanten Bezug zur Musik. Auch für mich, obwohl ich nicht musikalisch interessiert bin, waren diese Bezüge durchaus lesenswert und nie langweilig.

FAZIT: Das Buch ist vor allem menschlich und lebensnah geschrieben. Die bildhafte Darstellung bringt dem Leser die Geschichte nochmal ein Stück näher.
Insgesamt finde ich lediglich den Titel unpassend, darunter stellt man sich einen leichten Liebesroman vor, dies wird diesem Buch aber nicht gerecht.

Meine Leseempfehlung richtet sich vor allem an Musikliebhaber, die lebensnahe Geschichten bevorzugen und sich außerdem an interessanten Charakteren erfreuen.