Zurück zur Übersicht

nurgeliihre

So möchte man als Frau auch gern sein

Wir haben ja nicht einmal Zeit gehabt, Sophia richtig kennen zu lernen, da wartet das Leben schon mit der ersten Herausforderung auf sie. Und obwohl sie ahnt, was ihr Umfeld dazu sagen wird und dass ihre Entscheidung ihr Leben nicht einfacher machen wird, steht sie ihre Frau und ist bereit, für ihre Überzeugung alles zu opfern. Allein das ringt einem schon tiefen Respekt ab. Aber dann noch ohne Arbeit, ohne Geld, ohne Kontakte zusammen mit ihrer Freundin in ein anders Land zu gehen, das ist sehr sehr mutig. Und auch der nächste Schicksalsschlag kann sie nicht umwerfen, sie bleibt bei sich und kämpft weiter mit unbändigem Willen um ihr Glück.Dieser Wille führt sie schließlich zum nächsten großen Schritt in ihrem Leben und auch diesmal lässt sie sich nicht unterkriegen und bleibt ganz bei sich.
Diese Frau ist willensstark und mutig und geht in einer Zeit, zu der sich die Frauen fast ausschließlich über ihre Männer definieren, trotz Lebenskrisen und Hindernissen allein ihren Weg. Sie nimmt das, was das Leben für sie bereit hält an und lässt sich davon nicht runterziehen. Fast scheint es, als würde jeder Schicksalsschlag und jedes Hindernis sie nur noch stärker machen. Und sie glaubt an sich und ihre Fähigkeiten. Sie prägt zu ihrer Zeit ein Frauenbild, dass damals ungewöhnlich ist und man heute als vorbildlich bezeichnen kann.