Zurück zur Übersicht
Profilbild

Katharina.Lengkeit

Großartige Geschichte

Berlin 1926: Sophia lebt mit ihrer Familie in Berlin. Nachdem ihr Vater sie nie wieder sehen will und ihr Elternhaus verlässt, suchte die ehelose, schwangere Sophia die Hilfe und Zuflucht bei ihrer Freundin Henny. Sophia musste ihr Studium zur Chemikerin im 5. Semester abbrechen und jobbte im Theater bei ihren Freundin. An ihrem Traum Kosmetikartikel herzustellen hielt sie weiterhin fest. Als Henny das berufliche Angebot bekam nach Paris zugehen, bestand sie darauf Sophia mitzunehmen und um sie zu sorgen. In Paris angekommen war für Sophia alles anderes, doch sie wollte weiterhin ihren Traum als Chemikerin zu arbeiten verwirklichen. Durch einen großen Schicksalsschlag öffnete sich für Sophia eine neue Tür, sie lernte Helena Rubinstein, die Königin der Kosmetikprodukte, kennen und folgte ihr nach New York...

Mein Leseeindruck:

Dieses Buch ist der erste Band einer Trilogie. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht Sophia auf ihrem nicht leichten Weg zu begleiten. Sie ist eine sehr sympathische junge Frau, die an ihren Zielen festhält und alles dafür tut um diese zu erreichen. In über 500 Seiten musste sie eine Menge durchmachen und immer wieder von Vorne beginnen. Ihren Lebensmut und ihren Willen verlor sie nie und das hat mich sehr beeindruckt.

Keine der über 500 Seiten hat mich gelangweilt. Ich mag den Schreib- und Erzählstil der Autorin sehr gerne, das Buch hat mich gefesselt und ein Wochenende begleiten dürfen. Ich freue mich sehr auf das zweite Band.