Zurück zur Übersicht

gretasmami

Was für eine Überraschung!



Oh man, war das für eine Überraschung!
Gestern Morgen gegen 10Uhr klingelt es an der Tür, da ich nichts und niemanden erwartete machte ich auch nicht auf (außerdem hatten Greta und ich uns gerade hingelegt für ein kleines Nickerchen).
Also habe ich erst nachmittags, nach unserem Spaziergang die Nachricht im Briefkasten gefunden, dass Post für mich bei der Nachbarin abgegeben wurde. Als diese die Tür öffnete grinste sie mich an und sagte: "dein Kinderwagen ist da!" Ich glaube mein Gesichtsausdruck wäre in dem Moment echt Gold wert gewesen. Aber Mist, ich war so schon voll beladen mit Einkäufen und Baby im Ergobaby Carrier, die Pakete konnte ich so unmöglich in den 5. Stock kriegen. Also Geduld. Ich musste sofort Arne, meinen Mann, anrufen um ihm aufgeregt zu erzählen, was gerade tolles passiert war und dass er auf jeden fall daran denken müsse, die Kartons bei der Nachbarin abzuholen.
Und eeeeendlich, um 19:30 waren Mann und Kartons dann in der Wohnung eingetroffen. Und nun ratet mal, wer sich sofort über die Kartons und ihren Inhalt hermachte?! Genau, mein Mann! Mit leuchtenden Augen packte er Karton um Karton aus und plötzlich saßen wir in einem Haufen von Kinderwageneinzelteilen. Oh je, muss ich jetzt erstmal den Werkzeugkasten rausholen? Nee nee, innerhalb von, ach lass es 10 Minuten gewesen sein, war der Orbit zusammengebaut.
Und ich liiiiiebe ihn! Er sieht großartig aus und hat so unglaublich viele nützliche Extras. Was mir gleich auf den ersten Eindruck aufgefallen ist, ist das geringe Gewicht. Das Gestell kann ich super im Treppenhaus anschließen und den Aufsatz locker immer mit hoch bzw mit runter nehmen (im Gegensatz zu unserem Monster von Kinderwagen, dieser wird gerade einmal in der Woche zum Sonntagsspaziergang von uns genutzt, wenn mein Mann da ist um ihn zu schleppen... Ein totaler Fehlkauf, wie ich im Nachhinein feststellen muss. Ich bin in der Woche ausschließlich mit dem Ergobaby Carrier unterwegs, weil mir unser Kinderwagenaufsatzt einfach samt Kind viel zu schwer ist).
So, nun noch schnell Gretelchen zum Testen in den Orbit reingesetzt und eine Runde in der Wohnung gedreht (ja, auch da war mein Mann wieder ganz vorn mit dabei) und sie hat sich gefreut und fand's super. Und das will bei Greta schon was heißen, denn Kindersitze und -wagen sind generell eher nicht so ihr Ding.
Der Orbit ist sehr wendig und lässt sich leicht schieben, besonders gut gefällt mir der große Stauraum bei diesem kompakten Kinderwagen. Das Design unterscheidet sich definitiv von anderen Kinderwagen. Besonders gelungen finde ich auch die Möglichkeit den Sitz drehen zu können und verschiedenen Liegehöhen einstellen zu können.
So, das war nun mein erster Eindruck und ich freue mich riesig, den Orbit in den nächsten Wochen ausgiebig testen zu dürfen (und mein Rücken freut sich auch, das Kind erstmal nicht mehr so oft tragen zu müssen. Wird ja auch nicht leichter die kleine Maus ;-)

Ein paar Bilder habe ich auf die schnelle auch noch gemacht, Sorry für die schlechte Qualität, bessere folgen.

Hallo!

Mensch, was für eine Überraschung. Super, dass Dir der Orbit Baby schon so positiv aufgefallen ist. In einer Wohnung bzw. Mietshaus ist das wirklich praktisch. So hast Du nicht so schwer zu schleppen und kannst öfter spontan mit Deinem Baby raus. Wir sind ganz gespannt, was Deine Freundinnen zu diesem tollen Gefährt sagen!

Lieben Gruß

Nathalie