Zurück zur Übersicht


Mit dem Orbit Baby im Tierpark

Gestern waren wir im Tierpark Arche Warder, der seltene oder vom Aussterben bedrohte Haus- und Nutztierrassen beherbergt. Da kam der Orbit richtig zur Geltung. Kilian konnte im seitlich gedrehten Sitz alles beobachten, in den Körben fanden Getränke und anderer Kleinkram Platz und die Blicke sämtlicher Eltern waren uns sicher.





Da ist die Sitzeinheit wieder gerade gerückt weil meinem Mann das nicht so gefällt, er dreht lieber den gesamten Wagen zum Gehege. In dieser Position passt sogar die Wickeltasche an den Orbit, wenn ich sie andersrum hänge (so wie an anderen Kinderwagen üblich) komme ich nicht an das Hauptfach, da der Becherhalter im Weg ist.

Kaffee und Kuchen, als kleiner Snack und für die Kids Pommes und Eis. Das Gefrage nach dem Hochstuhl entfiel, Gott sei Dank, denn die Bedienung war total im Stress.





Wie man sieht, es gefällt.Ganz lieb saß Kilian im Orbit und hat auf das Essen gewartet. Dabei hatte er nur eine halbstündige Mittagstunde im Auto.

Morgen gibt es den Langstrecken-Test! Wir müssen ca. 7 Kilometer laufen, um uns mit meiner lieben Schwester zu treffen. Wer braucht schon ein Auto wenn er so einen super Kinderwagen hat? Auch die Hunde profitieren denn so viel und oft waren wir ewig nicht mehr unterwegs.

Hallöchen,

wie man sehen kann, hat der kleine Kilian ganz viel Spaß beim Beobachten der Tiere aus seinem gemütlichen Orbit Baby. Wer so einen tollen Kinderwagen hat, der braucht auch wirklich keinen Hochstuhl mehr. :)

Ich freue mich schon auf Euren Bericht zum Langstrecken-Test!

Nathalie