Zurück zur Übersicht


Der Orbit Baby G2 im Test – Bericht Nr. 2



Wir haben den Kinderwagen nun schon seit ein paar Tagen und möchten Euch nun von unseren Eindrücken und Erfahrungen berichten.

Der Orbit G2 ist täglich in Gebrauch und muss unseren täglichen Spaziergängen, Einkäufen usw. standhalten.

Schon früh morgens geht es los in den Kindergarten, noch schnell an der Post vorbei, ein paar Retouren abgeben die sich bestens in den Seitenkörbchen zusammen mit der Kindergartentasche verstauen lassen. In der Babywanne liegt unser kleiner David sehr bequem und vor allem windgeschützt !!! Das Sonnensegel ist optimal wenn wir den kleinen Mann in Ruhe schlafen lassen wollen – schnell runtergeklappt schützt es vor Blicken oder eben zu starker Sonneneinstrahlung. Unsere Tochter Nala kommt aufs Buggyboard, dieses findet sie so toll das sie nicht mal mehr mit ihrem heiß geliebten Rädlein fahren möchte. Wir finden es super, dass das Board seitlich angebracht ist, so stört es nicht beim Laufen. Super viele Mami’s aus dem Kindergarten sind von unserem Test-Wagen begeistert und haben uns darauf angesprochen – vor allem das seitliche Board und die vielen Verstaumöglichkeiten begeisteren andere Mama’s!!!!



Der Wagen lässt sich toll fahren und ist sehr wendig, auch das Ab- und Hochfahren auf der Boardsteinkante meistert er ohne schweres Drücken oder Schieben. Was uns ebenfalls positiv aufgefallen ist, ist der neutrale Geruch der Textilien. Oftmals riechen ja gerade neue Produkte sehr stark nach Chemie – das ist hier nicht der Fall, echt super!!! Da unser Kleiner Mann öfter mal spuckt, war es für uns wichtig, dass die Textilien einfach zu reinigen sind – das klappt ebenfalls super. Wenn er gespuckelt hat, wischen wir nur kurz mit einem nassen Lappen über die Stelle und schon ist alles weg!! Außerdem können die Textilien leicht entfernt werden, um diese richtig zu waschen.



Nach dem Mittagsschlaf unserer Mäuse geht es dann weiter zum Einkaufen. Der Orbit ist ein echtes Einkaufswunder – nun braucht man kein Auto mehr zum Einkaufen – so viel Platz, wie der Orbit zum Verstauen bietet. Nur die Seitenkörbe lassen sich nicht so gut rausnehmen beim Gebrauch der Babyschale.



Auch im Zoo macht der Orbit eine tolle Figur und die Kids fahren sogar zu zweit auf dem Buggyboard, weil es ihnen so viel Spaß macht

Die Lautstärke beim Fahren finden wir im Vergleich zum Hartan Kinderwagen etwas lauter, was uns aber nicht weiter stört, da die Reifen trotzdem schön federn.



Was wir außerdem gut fänden, wären 2 Haken zum Anbringen der Wickeltasche…diese kann aber natürlich auch einfach in einen der 2 seitlichen Körbe gestellt werden. Durch Drücken der 2 Knöpfe können die Griffe zum Lenken super einfach verstellt werden. Somit kann unsere Kleine, die Mama und auch der Papa abwechselnd den Wagen schieben

Das Drehen um 360 ° findet Nala super, so  kann sie auch seitlich fahren und hat somit alles im Blick ;-).



 

Sogar auf Sand lässt sich der Wagen gut schieben



Auf Gestein:



Hier ein Foto beim Ausflug zu Nala's Lieblings Hexenhaus:






Was uns auch wichtig war, ist der schnelle Tausch von der Babywanne zur Schale ab 6 Monaten, da wir ja 2 Kinder haben die noch im Kinderwagen fahren. Und auch da begeistert uns der G2, der Tausch funktioniert einfach und schnell. Auch der Adapter für den Maxi Cosi wird spielend leicht angebracht.(Video vom Tausch schicken wir Nathalie direkt zu, da es zu groß zum Einfügen ist).




Da wir einige Schwangere und Pärchen mit Kinderwunsch in unserem Freundeskreis haben, haben wir beschlossen, eine Orbit Babyparty zu machen... - Bilder folgen nächste Woche... :-)

Bis bald...

Viele Grüße Fam. Vollmer

Hallo Familie Vollmer,

lieben Dank für Euren ausführlichen Bericht. Mit dem Orbit Baby lassen sich ja wirklich viele tolle Sachen anstellen! Dieser Kinderwagen ist eben ein echtes Allround-Talent!


Ich bin schon ganz gespannt auf Eure Orbit Babyparty!