Zurück zur Übersicht

pflaume-mag-apfel

Ergobaby Carrier Bericht

Unsere Beurteilung:

Wir haben das Produkt Babytrage von Ergobaby Carrier zum Testen zugeschickt bekommen und möchten folgende Beurteilung abgeben: Heuten haben wir mit der gesamten Familie einen Spaziergang durch den Wald gemacht, da das Wetter heut am schönsten war. Die Tage zuvor konnten wir leider nicht genug testen wegen dem schlechten Wetter. Später haben wir dann die Trage ausprobiert das erste Mal auf dem Rücken und dann vorne. Unser Kind ist fast 9 Monate alt und passt super in die Trage rein. Wir haben und so sehr darüber gefreut das wir testen dürfen.

Positives:
- lässt sich gut am Rücken tragen(beste Position)
- Kind sitz gut und sicher in der Trage
- Die Schultern schmerzen nicht
- Das Kind kann nebenbei rausgucken
- auch für Väter geeignet, da Gurt verstellbar ist
- Kind fühlt sich sehr wohl
- auch wenn das Kind älter wird und schwerer, dann auch möglich ist drin zu sitzen,finden wir super
- Trage auch zusammen klappen kann zum Beutel ...super für unterwegs

Negatives:
- nicht alleine machbar (mind. 2 Personen zum drumschnallen und reinheben)
- kleiner Gurt am Hals stört und drückt etwas wenn das Kind am Rücken ist
- vordere Position ist ein bisschen weniger angenehm (für Kind und Mama/Papa)
- finden den normalen Preis etwas zu hoch, wenn man die Trage so kaufen würde

Unser Fazit:
Ich und meine Familie, sowie mein Sohn sind super zufrieden mit der Babytrage und würden es jederzeit weiter empfehlen. Es ist super ergonomisch für Kind und Eltern.

Hallo Liebes,

vielen herzlichen Dank für Dein Testbericht. Habt ihr Euch denn vor dem gebraucht die Gebrauchsanleitung durchgelesen? Dort wird unter anderem Schritt für Schritt beschrieben, wie man sich die Trage und das Baby alleine anlegen kann. Falls das auch keine große Hilfe war, dann schaut Euch doch mal auf der Homepage die Video dazu an ;-):

http://www.ergobaby.eu/de/videos.html

Hier ein kleiner Tipp für das Nackenproblem: Schultergurte etwas lockern vor dem Anlegen. So kann man den Nackenverschluß auch weiter hinten auf dem Rücken platzieren, da man zum Verschließen mit den Händen an den Schultergurten hochgleiten und  die Gurte dann nach vorne rutschen lassen kann. Dadurch, dass die Arme auf den Schultern sind, kann da ja auch kein Gurt von der Schulter rutschen, es kann also nichts passieren ;) Der Verschluß rutscht so dann hoch in den Nacken. Nachdem der Verschluß geschlossen ist, schiebt man die Schultergurte wieder nach hinten bis das Kind fest m Körper ist und fasst nach den Gurtbändern. Beide möglichst gleichzeitig festziehen (erst nach unten, dann nach vorne zum Kind) - fertig. So kann man mit der Position des Nackengurtes spielen. Je tiefer dieser Gurt sitzt, desto großflächiger wird das Gewicht des Kindes auf Schultern und Rücken verteilt statt sich auf den Nackenbereich zu konzentrieren. Zum Aufmachen in der tiefen Position dann einfach mit einer Hand wie bei einem BH unterhaken und den Verschluß öffnen. Wir hoffen das konnte Dir etwas weiterhelfen :-)

Ganz liebe Grüße,

Dein Empfehlerin Team