Zurück zur Übersicht

Kirschtraum

Liebe Erdbeermädels,
morgen sind wir bei den Großeltern von meinem Freund zum Kaffe eingeladen, da musste heute schnell noch etwas Leckeres her! Da ich noch rote Grütze und fertige Tartlets hatte kam schnell eine Idee.
Ich hab schon genascht und würde das jedem empfehlen!
Wer das Rezept ausprobieren mag, anbei folgt eine Schritt für Schritt Anleitung mit Bildchen ^^
Kirschtraum

Zutaten:
1 Tafel dunkler Schokolade (z.B. Zartbitter „Ja“ Schoki vom ReWe- 100g)
1 Becher Sahne (200 ml)
2 Päckchen Sahnesteif
½ Becher Rote Kirschgrütze oder Schattenmorellen aus dem Glas
3-6 fertige Tartlets (Bisquit)
ECKES Edelkirsch
Schokoladenraspeln
Nüsse nach Belieben

Schritt 1:
Die Schokolade in kleine Stücke brechen und in einer Schüssel über dem Wasserbad erwärmen. Wenn diese geschmolzen ist, die fertigen Tartlets vorsichtig kopfüber hineintunken, sodass der Rand überall mit Schokolade bedeckt ist. Etwas Schokolade in die Mitte geben und am Boden verstreichen. Die Tartlets zunächst abkühlen lassen.
Wenn du magst, kannst du die Ränder zusätzlich in gehackten Nüssen wälzen.

Schritt 2:
Ein Blatt Backpapier auslegen und die kanten fixieren. Nimm die geschmolzene Schokolade vom Herd. Nimm ein Stäbchen, Spritzbeutel (kleine Öffnung!) oder eine Spritze (Ich weiß, es gibt sicherlich elegantere Lösungen, aber als Studentin hat man leider noch nicht alles und muss kreativ werden =) befülle oder tunke diese in die Schokolade und zeichne Muster auf das Papier. Du kannst hier sehr kreativ sein, pass aber auf, dass die Linien/ Muster nicht zu dünn werde- dann würden die später brechen. Du kannst auch Früchte nehmen (z.B. Amarenakirschen) und in die Schoki tunken. Mach lieber ein paar mehr, falls welche nacher brechen. Möglichst kühl ruhen lassen.

Schritt 3:
Ca. einen halben Becher Kirschgrütze (da kannst natürlich auch Schattenmorellen verwenden- vorher abtropfen lassen) in eine Schüssel geben und mit ECKES auffüllen. Etwa so viel, das die Kirschen komplett bedeckt sind. Die Masse vermischen und kalt stellen.

Schritt 4:
Einen Becher Sahne in eine tiefe Schüssel geben und mit einem Handrührgerät verrühren.
Nach einander ein Päckchen Sahnesteif und Vanillezucker hinzugeben und weiter rühren, bis die Sahnemaße steif wird. Die restliche Schokolade langsam unterheben und weiterrühren.

Schritt 5:
Die Kirschenmaße aus dem Kühlschrank nehmen und einige Löffel der Flüssigkeit in die Sahne-Schokomaße geben. Lieber nach einander so hast du die Kontrolle darüber, wie fest du deine Creme haben möchtest. Ich hab ca. 6 Esslöffel rein. Füge noch ein Päckchen Sahnesteif hinzu, falls die Maße zu flüssig ist.

Und nicht vergessen zwischendrin zu probieren ;)
Ich finde die Creme super lecker, weil sowohl die Schokolade als auch das fruchtige ECKES toll durchkommen.

Schritt 6:
Die Kirschen auf einen Esslöffel geben und über den Rand gut abtropfen lassen. Die beschwipsten Kirschen auf die Tartlets geben und verteilen. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen (oder einfach ein einen Frühstückbeutel- unten in einen Ecke ein kleines Kreuz hinein schneiden). Die Creme kreisförmig über auf die Kirschen geben.

Wenn du magst Schokoladenraspeln drüber streuen und in den Kühlschrank stellen.

Schritt 7:
Du brauchst etwas Geduld, bis die Schokoladendekor wirklich getrocknet und etwas fester ist.
Prüfe das am Besten ab und an und öffne ein Fenster, damit es kühl bleibt.
Wenn sich die Muster vom Packpapier lösen lassen und sich nicht verbiegen, kannst du sie abnehmen und auf die Tartlets geben.

*Der Kirschtraum im Glas*
Da ich noch Tartlets übrig hatte, hab ich noch eine andere Variante getestet.
Dazu die in Schokolade getunkten Böden mit einem Becher (verwende die Becher, in die das Dessert später soll) ausstechen. Die ausgestochenen Böden in die Gläser geben mit ECKES beträufeln und der Reihe nach die eingelegten Kirschen und die Creme schichten.

Es ist wirklich zum reinknien also unbedingt mal selbst ausprobieren!

Liebe Grüße
Irina