Zurück zur Übersicht

Lesetagebuch. Teil 3

Da es sich beim Baden am Schönsten liest, habe ich mir heute ein heißes Schaumbad eingelassen und mit ein paar Kerzen die nächsten Kapitel in Angriff genommen. Da das Wasser doch schneller kalt wird, als die Leselust, raus aus der Wanne und ab auf die Couch weiterlesen.
Ich muss gestehen, die Spannung stockt etwas, auch wenn, je weiter man liest, einige Kapitel mit einem Cliffhänger aufhören. Die Details zu dem Fall kommen dennoch plätscherweise. Selbst die Protagonistin stellt mehrfach fest, dass der Fall kaum vorankommt. Aber man erfährt sehr viel mehr über Karen selbst. Die Nebengeschichte vom Anfang fügt sich kapitelweise ein und die Charaktere spielen immer mehr eine Rolle. Auch wenn es immer noch etwas anstrengend ist, sich die ganzen Namen und Beziehungen zu merken.
Auf zum Endspurt. Ich bin gespannt, wie sich die Geschichte auf den vergleichsweise wenigen Seiten auflösen wird.