Zurück zur Übersicht

chrisbaby

DanKlorix in der Küche

Das erste, was einem in die Nase steigt, wenn man DanKlorix öffnet, ist der Chlorgeruch - trotz Lavendelduft kommt dieser sehr stark durch und ist nicht besonders angenehm - dennoch habe ich mich vom Geruch nicht abschrecken lassen und habe am Wochenende DanKlorix in der Küche ausprobiert - für den Kühlschrank, um Holzbretter sauber zu machen und um die Arbeitsflächen zu reinigen.

Den Kühlschrank sollte man nur mit einer 1/10 Lösung auswischen, ohne nach zu wischen. Da der Kühlschrank nach dem Reinigen aber noch nach Chlor riecht und ich nicht alle Lebensmittel in Tupperdosen im Kühlschrank verpackt habe, habe ich hier noch mit Wasser nachgewischt bis der Chlorgeruch verschwunden war - hier ist Danklorix für mich leider "durchgefallen" - den Hygienefaktor kann man ja leider selbst schlecht beurteilen - aber vom Geruch her müssten alle Bakterien abgetötet sein :-)

Die Holzbretter sollte man einige Zeit mit einer 1/10 Lösung einweichen - auch hier hat mich gestört, dass die Holzbretter sofort den Chlorgeruch angenommen haben. Auch nach dem Abwaschen riechen die Bretter noch nach Chlor. Mittlerweile ist der Geruch wieder verflogen, allerdings frage ich mich, ob beim nächsten Mal Gemüseschneiden nicht noch Reste vom DanKlorix in mein Gemüse abgegeben werden... Holzbretter werde ich nicht mehr mit DanKlorix reinigen.

Die Arbeitsflächen in der Küche kann man super mit DanKlorix reinigen.

Hallo,

danke für Deine Rückmeldung. Eigentlich musst Du Dich wirklich nicht sorgen. Ich kann aber durchaus verstehen, wenn man durch den Geruch etwas abgeschreckt ist. Dennoch bietet sich DanKlorix wunderbar im Bad oder zum Bleichen an. Vielleicht ist das eine gute Möglichkeit für Dich. ;-)

Viele Grüße

Nathalie