Zurück zur Übersicht

fischi

CARMEX Lippenpflege seit 75 Jahren

Wusstet Ihr, dass CARMEX eines der beliebtesten Lippenpflegeprodukte ist und das bereits seit 75 Jahren? Weltweit werden die Produkte über 130 Mal pro Minute verkauft. Darüber war ich ehrlich gesagt ziemlich erstaunt, denn ich kannte die Produkte von CARMEX bislang gar nicht. Besonders beliebt ist Carmex in den USA. Dank Empfehlerin.de konnte ich mich selbst von der Carmex Lippenpflege überzeugen. In meinem Testpaket waren der Carmex Tiegel, die Tube und der Stick enthalten.

Bei Lippenpflege bin ich anspruchsvoll, denn ich habe schon einige Produkte ausprobiert, die mich nicht überzeugen konnten. Vor allem die bekannten Pflegestifte zum herausdrehen sorgen bei mir meist für noch trockenere und sprödere Lippen als zuvor.
Das Produktdesign von Carmex spricht mich leider gar nicht an, vermutlich ist mir die Pflege deshalb beim Einkaufen auch noch nie aufgefallen.
Da ich am liebsten Lippenpflege aus der Tube auftrage, habe ich entsprechend die Tube als erstes ausprobiert. Beim Auftrag stelle ich einen kühlen und prickelnden Effekt fest. Nicht unangenehm aber doch sehr gewöhnungsbedürftig. Bei meiner Nachforschung im Netz erfahre ich, dass Carmex u.a. Kampfer und Menthol enthält. Diese Inhaltsstoffe sorgen für einen kühlenden Effekt und sollen sich lindernd auf die gereizte Haut bei rauen, spröden Lippen auswirken. Kakaobutter und Lanolin sowie weitere rückfettende Bestandteile verleihen den Lippen ein gesundes Aussehen, indem sie ihnen die verlorene Feuchtigkeit zurückgeben und trockene sowie spröde Lippen verhindern.

Beim Tiegel kann ich vor allem einen Vanilleduft wahrnehmen, den ich sehr lecker finde. Die Verpackungsform im Tiegel mag ich  nicht. Erstens finde ich es vor allem in der Schnupfenzeit sehr unhygienisch ständig mit den Fingern in den Tiegel zu greifen und die Creme dann auf die Lippen aufzutragen. Zweitens sind solche Tiegel bei langen Fingernägeln unpraktisch, weil dann der Balsam unter den Nägeln klebt.

Den Dreh-Clickstift finde ich an sich okay, aber gegenüber der Tube finde ich das Design noch unattraktiver. Ja ich gebe zu, die Verpackung spielt für mich eben auch eine große Rolle. Außerdem habe ich eine Abneigung gegen diese Drehstifte, da mir bei der Anwendung schon einige abgebrochen sind. Bei der Tube kann ich den Balsam richtig schön verteilen und in die Lippen einmassieren. Letztlich ist das aber wohl Geschmackssache und jeder muss für sich die beste Wahl treffen.

Fazit:
Mein Favorit ist Carmex in der Tube, hier kann ich den Balsam optimal verteilen und in die Lippen einmassieren. Auch wenn mich der Menthol-Effekt nach wie vor stört, muss ich zugeben, dass Carmex meine Lippen wirklich toll pflegt und ich während der Testphase keine rissigen Lippen hatte. Das ist vor allem praktisch wenn man farbige Lippenstifte tragen möchte. Denn gerade bei den angesagten dunklen und matten Tönen müssen die Lippen top gepflegt sein. Für mich ist Carmex auch super als Lippenstiftunterlage geeignet. Je nach Lippenstift sollte man den Balsam dann etwas einziehen lassen und Überreste abnehmen, denn bei mir bleibt Carmex jedenfalls sehr lange auf den Lippen, sprich er zieht nicht komplett ein.
Erhältlich ist Carmex fast überall dort, wo es Lippenpflegeprodukte zu kaufen gibt oder auch online z.B. bei Amazon. Der Preis liegt bei ca. 2-3 Euro.