Zurück zur Übersicht

monchou

fast & furious

Also, einmal bin ich wirklich kreativ und wirbele gerne in der Küche, aber manchmal muss es eben fix gehen: Reste und was der Kühlschrank so hergab wurden so zu einem Ruck-Zuck Menü.

2 marinierte Nackensteaks vom Discounter, 180 g gekochter Basmati Reis vom Vortag, frische Kräuter vom Balkon und 1 kl. Dose Erbsen = Steaks in Streifen geschnitten und in der Pfanne geröstet, währenddessen die Kräuter z.B. Basilikum, Salbei, Oregano, Zitronenthymian und Petersilie gehackt bzw. mit der Schere im Reiskochermessbecher geschnitten, über das Fleisch geben + mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen. Fleisch entnehmen und auf dem Teller zwischenparken, Erbsen aus der Dose abgießen, Bratenfond in der Pfanne mit gefiltertem Wasser ablöschen und die Erbsen hinzufügen, dann kurz aufsimmern lassen, abschmecken und dann noch kurz den Basmati Reis unterheben. Steakstreifen anrichten, Erbsenreis mit Bratensud hinzufügen, FERTIG!

Dauer: ca. 10 Minuten, billig und trotzdem lecker - reicht für 2 üppige Portionen.