Zurück zur Übersicht

silke76

Silk-épil 9/Klare Kaufempfehlung

Hallo liebe Mittesterinnen,
ich darf zum ersten Mal an einem Produkttest teilnehmen und teste den Silk-épil 9 in der Sonderedition mit dem Gesichtsepilierer.
Als das Paket angekommen ist, habe ich natürlich alles sofort ausgepackt. Ich muss sagen, der ist ja richtig schön. Er glitzert!! Ich habe noch nie einen Epilierer benutzt und war vor dem ersten Gebrauch ziemlich ängstlich. Die schlimmen Horrorgeschichten, die wahrscheinlich alle kennen, wie zum Beispiel höllische Schmerzen, Entzündungen, blutige Wunden, etc. Das kennt Ihr sicher alle, oder? Da kam mir dieser Produkttest gerade recht, jetzt hatte ich ja keine ausrede mehr.
Also habe ich den Epilierer zum vollständigen Laden ans Netz gehängt und mir in der Zwischenzeit die Beine gepeelt (DIY: 500 gr. zucker, 50 ml Babyöl, 50 ml Duschgel. Schnell nachmachen. Ich liebe es!). Ich habe das Gerät an den Beinen, unter den Achseln und in der Bikini-Zone angewendet. Allerdings nicht alles am selben Tag. Es war wohl eher ein 3-Stufen-Programm. Ich war sehr überrascht wie wenig schmerzhaft das Epilieren der Beine war. Natürlich spürt man das Ausziehen der Haare deutlich, aber das war nichts, was nicht zu ertragen gewesen wäre (und ich bin wirklich eine Memme...). Das Enthaaren der Achseln war deutlich schmerz-intensiver. Aber nach den ersten 1-2 Minuten ging auch das ganz gut. Die Bikini-Zone allerdings war schon eine kleine Herausforderung. Hier war der Schmerz fast schon unangenehm und ich musste ein paar kleine Pausen einlegen, bevor die Arbeit erledigt war.  Ich kann aber sagen, das schon die 2. Anwendung in diesem Bereich wesentlich einfacher und schmerzfreier war. Das wird wahrscheinlich mit jeder Session auch noch immer besser werden. Zur Pflege nach der Epilation habe ich reines Aloe Vera Gel mit etwas Teebaumöl vermischt aufgetragen. Mir ist sofort aufgefallen, dass ich nach der Epilation unter den Achseln und an den Beinen keinerlei Irritationen hatte und in der Bikini-Zone nur ein paar kleine Pusteln aufgetreten sind. Das kenne ich nach dem Rasieren oder nach der Enthaarungscreme ganz anders. Dies ist für mich ein großer Vorteil, für den ich das "Geziepe" gerne in Kauf nehme.
Der Gesichtsepilierer entfernt die Haare zwischen den Augenbrauen ratzfatz. Für das Feintuning ist er nicht geeignet, da sollte man auf die Pinzette zurückgreifen. Ich habe damit auch den feinen, fast unsichtbaren Pflaum an der Oberlippe entfernt. Auch das ziept ordentlich. Dafür ist das Ganze aber in ein paar Sekunden erledigt. Mit der Pinzette brauche ich bestimmt 3 mal so lang und dann ist die haut auch noch stark gerötet.
Zusammenfassend möchte ich allen, die der etwas höhere Anschaffungspreis nicht schreckt, den Epilierer in der Sonderedition mit Gesichtsepilierer empfehlen. Ich bin absolut zufrieden mit der Qualität und dem Handling der Geräte. Auch das Ergebnis ist toll, ich liebe es. Vor allem liebe ich es, dass ich kaum Hautirritationen nach der Anwendung habe. An alle Frischlinge, so wie ich einer vor diesem Test war: Traut Euch, das Ergebnis ist das Ziepen wert!!