Zurück zur Übersicht


Ein Epilierer im Urlaub

Unsere liebe Kathrin hat das "Testobjekt" mit in den Urlaub genommen und traut sich dort ans Epilieren der Bikinizone:
"In einer Viertelstunde geht's auf zum Strand" ruft meine Mutter von der Veranda. Schnell packe ich  meine Strandsachen zusammen und ziehe meinen Bikini an. Mist! In der Bikinizone sind schon wieder einige Stoppelchen zu sehen, obwohl ich mich dort erst kürlich rasiert habe. Ohne lange nachzudenken greife ich zum "BRAUN Sill-épil 7 XPressive Pro". Bikiniaufsatz rauf. Haut straffen und los geht's. Es ziept ein wenig, doch die befürchteten Schmerzen bleiben aus. Jetzt kann ich gar nicht mehr verstehen, warum ich mich so lange vor der Epilation in der Bikinizone gedrückt habe. In kürzerster Zeit sind die Stoppel verschwunden und die 2-3 roten Pünktchen, die zurückbleiben, fallen nicht weiter auf. Ein längeres, wohl schon ein paar Mal übersehenes Haar versuche ich ebenfalls noch schnell weg zu epilieren. Autsch!! Das tut weh. Es stimmt also: länger Haare kürzen, bevor man sie epiliert, sonst wird's schmerzhaft. Zufrieden mit dem Ergebnis verlasse ich das Badezimmer, schlüpfe in mein Sommerkleid und mache mich auf den Weg zum Meer.