Zurück zur Übersicht


Nicolettas Airstyler: Kinderleicht zu bedienen

Nach mehreren erfolglosen Zustellversuchen hielt auch Nicoletta endlich ihren Airstyler in der Hand. Beim ersten Test am nächsten Morgen musste es ein bisschen schneller gehen. Trotzdem gelang die Handhabung auf Anhieb und vom Ergebnis ist Nicoletta auch begeistert!
Mein Airstyler ließ ganz schön auf sich warten. Das lag allerdings daran, dass ich zweimal nicht zuhause war, als der Postbote kam und er ihn jedesmal wieder mitnahm. Zum Glück war ich diesmal daheim und ich habe den Satin Airstyler natürlich voller Erwartung ausgepackt. Die Verpackung selbst ist ein schlichter Hingucker, wie man es von Braun gewohnt ist.

Da ich den Airstyler mit frisch gewaschenen und geföhnten Haaren in Empfang nahm musste ich warten, bis ich mir am Tag darauf die Haare gewaschen habe. Wie es bei fast allen Frauen morgens so ist, kam eine gewisse Hektik und der Zeitdruck dazu, aber ich wollte den Airstyler trotzdem ausprobieren. Mein Resultat: Obwohl ich mich mit dem Produkt nicht vertraut machen konnte, bin ich super damit klargekommen. Die Handhabung ist einfach und jeder, der schon einmal einen Lockenstab oder ein Glätteeisen in der Hand hatte, müsste damit zurechtkommen. Im ersten Moment erschien mir der Airstyler ein wenig klobig, da er doch ziemlich groß ist, aber beim zweiten Testen hat mich das schon nicht mehr gestört. Wenn man die Aufsätze austauscht, tut man sich ein bisschen schwer, da muss ich Selcan zustimmen. Mein Freund ist mir jedoch zur Hilfe geeilt und inzwischen schaff ich das problemlos. ;D

Das Stylingergebnis ist spitze, das würde ich im Leben nicht mit meiner Rundbürste bewerkstelligen. Ich bemühe mich, so viele Bilder von verschiedenen Frisuren zu machen, wie nur möglich, um Euch die verschiedenen Einsatzvarianten des Airstylers zu zeigen.