Zurück zur Übersicht

Der Bosch Athlet gehört schon zur Familie und hat einen eigenen Ruheplatz

Wohin mit dem Staubsauger? Diese Frage hat sich für mich in der Vergangenheit häufiger gestellt, seit ich den Bosch Athlet verwende, ist das Thema erledigt. Er passt einfach überall hin!

Eines der größten Ärgernisse für mich bei normalen, kabelgebundenen Staubsaugern ist immer das Problem, ihn ständig zu verstauen und wieder hervor zu holen. Einfach stehen lassen ist bei den großen Geräten mit langem Saugrohr nicht möglich, optisch furchtbar und sie stehen einfach im Weg.... obwohl ich das in der Vergangenheit gerne häufiger getan hätte! Manchmal könnte ich hier stündlich absaugen, vor allem mal schnell zwischendurch, wenn meine Kids z.B. mal wieder die halbe Sandkiste in ihren Schuhen haben und diese im Flur ausleeren.....

Also habe ich den schweren Staubsauger jedes Mal aus dem Keller hochgeschleppt und nach getaner Arbeit wieder runter getragen. Und ihn einige Stunden (oder Minuten....) später wieder hochzutragen.

Daher habe ich mir für den Bosch Athlet ein schönes Plätzchen im Haus ausgesucht- mitten im Wohnzimmer! Dadurch, dass der Athlet schmal und leicht ist, ist er problemlos fast überall zu verstauen.

Der Staubsauger ist so kompakt, dass er in seiner Nische überhaupt nicht auffällt, außerdem ist er optisch ein Hingucker, dass man ihn eigentlich gar nicht erst verstecken muss!

Der Bosch Athlet hat außerdem die solide Freistehend-Funktion: Er steht stabil von alleine für einfaches Abstellen zwischendurch, dadurch ist eine besonders platzsparende Aufbewahrung möglich.

Auf dem Foto ist sein eigenes Plätzchen im Haus zu sehen, eine Nische im Essbereich vom Wohnzimmer:

     

Aber häufig steht er einfach irgendwo im Haus, ob Küche, Wohnzimmer oder in der oberen Etage im Schlafzimmer und den drei Kinderzimmern. Je nachdem, wo er gerade gebraucht wird, steht der Bosch Athlet gerade und wandert im Laufe des Tages durch das gesamte Haus.
Abends landet er dann wieder in seiner Nische.

         

Wir waren mit unserem Bosch Athlet auch schon auf Tour und er durfte kreuz und quer durch Hamburg zu meinen Eltern fahren. Meine Mutter ist gesundheitlich nach einer OP ziemlich angeschlagen, so dass sie große Mühe hat, ihren Staubsauger hoch zu tragen, auch in meinem Elternhaus gibt es viele Treppen.



Bosch Athlet auf Tour-bei dem Gewicht kein Problem!

Gerade das Treppen saugen bereitet ihr große Schwierigkeiten, da die Treppen so schmal sind, dass sie den Staubsauger nicht abstellen kann und ihn so während des Absaugens ständig festhält. Aufgrund der OP kann sie das im Moment gar nicht.



Treppen saugen- so gut wie unmöglich

Also habe ich die Gelegenheit genutzt und den Athlet einfach mitgenommen, als wir sie besucht haben. Sie war erst etwas skeptisch, als ich ihr gesagt habe, dass ich einen Akkusauger mitbringe. Genau wie ich hat sie mit anderen Geräten keine guten Ergebnisse erzielt.

Sie hat den Athlet gleich ausprobiert und war völlig begeistert! Eigentlich sollte sie ihn nur kurz ausprobieren und ich wollte den Rest für sie absaugen, aber die Rechnung hatte ich ohne meine Mutter gemacht- sie hat ihn nicht mehr hergegeben und wie wild drauf los gesaugt.

Der Athlet hat sehr gründlich alle Haare von ihrem kleinen Kater abgesaugt und auch ansonsten ist er mit Staub, Krümeln & Co. bestens fertig geworden. Meine Mutter findet ihn "schnell, gründlich und einfach" und denkt über eine Anschaffung nach, da der Athlet ihrer Meinung nach auch bestens geeignet ist für etwas ältere oder nicht ganz so fitte Menschen, da er das Absaugen ganz deutlich erleichtert.



Der kleine Übeltäter :-)

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Empfehlerin für diesen tollen Test!!!

Liebe Grüße

Mihaela

 

Hallo Mihaela,

na, der Übeltäter sieht doch gar nicht so übel aus ;)! Super, dass Deine Mutter den Bosch Athlet auch so sehr mag wie Du. Viel Freude weiterhin.

Liebe Grüße,

Angie