Zurück zur Übersicht

admin

Hier ist mein Testbericht

ActiveCurl Creator von Bosch


Vielen Dank, dass ich den Bosch ActiveCurl Creator von Bosch testen darf.
Wenn ich zehn Sterne vergeben könnte, würde er von mir die volle Punktzahl bekommen. Ich bin sehr zufrieden und möchte ihn nie wieder hergeben.
Ich habe sehr dünnes, schulterlanges glattes Haar und nur durch Wellen bzw. Locken werden meine Haare fülliger.

Die allgemeinen Produktinformationen sind folgende:

EasyCurl Technology: rotierende Warmluftbürste mit einziehbaren Borsten für komfortables Handling und einfaches Styling von Locken, Wellen, Volumen und Schwung.
Zwei unterschiedlich, große Rundbürsten mit einziehbaren Borsten bieten eine große Styling-Vielfalt.

Anti-Statik-Effekt durch Ionisation: Millionen von Ionen sorgen für leichte Kämmbarkeit und glattes, seidig-glänzendes Haar.
Frei wählbare Drehrichtung der Aufsätze durch zwei Rotationstasten geben dem Haar den perfekten Innen- oder Außenschwung
Einziehbare Borsten ermöglichen ein schnelles und müheloses Herausziehen der Rundbürste ohne Ziepen und Verheddern.

Das Styling mit der Warmluftbürste geht nach kurzer Übung leicht von der Hand. Eine einzelne Haarsträhne wird automatisch durch einen Knopfdruck nach innen oder aussen aufgerollt. Anfangs hatte ich noch Schwierigkeiten welche Richtung ich drücken muß, aber mit der Zeit wurde es besser.
Danach lässt man die Bürste mit der Haarsträhne kurz einwirken und zieht die Borsten ein auf dem großen Kippschalter und zieht die Bürste aus der Haarsträhne. So erhält man eine tolle Lockenpracht. Durch das Einziehen der Borsten sind meine Haare nicht verheddert, was ich sehr toll fand.

Im Lieferumfang sind 2 Rundbürsten enthalten mit einem Durchmesser von 22 mm und 30 mm. Dadurch hat man die Wahl, ob man große oder kleine Locken möchte oder Volumen oder Wellen in das Haar zaubern möchte.

Durch den Anti-Statik Effekt wird das Haar leicht kämmbar, und es verleiht dem Haar einen seidigen Glanz. Die Ionisation kann man am Gerät durch einen Schiebeschalter ein- und ausschalten. Ich habe den Schalter während der Verwendung die ganze Zeit angehabt. Dadurch haben meine Haare einen wunderschönen Glanz erhalten.

Am ActiveCurl Creator von Bosch gibt es auch eine Cool-Taste, die ich sehr praktisch finde. Gerade wenn man sehr dünnes Haar hat, sollten die Haare nicht zu heiß gestylt werden. Sobald ich gemerkt habe, dass die Bürste sehr warm wurde, habe ich die Taste bestätigt, und die Bürste hat sich nicht weiter erwärmt und ist sehr schnell abgekühlt.

Die Warmluftbürste besitzt 700 Watt. Es gibt zwei Wärmestufen, wobei ich überwiegend die Stufe eins verwendet habe, da ich sehr dünnes Haar habe. Bei dicken Haaren würde ich die Stufe zwei verwenden.

Der Verkaufspreis liegt bei 79,99 €. Ich würde es toll finden, wenn es auch eine Aufbewahrungstasche geben würde. Somit könnte man den Curler leichter verstauen und aufbewahren.

Mein Fazit ist, dass ich den ActiveCurl Creator von Bosch toll finde. Im Handumdrehen kann ich mir Locken, Wellen oder Volumen in mein Haar zaubern. Die Handhabung ist einfach und man erhält schnell ein schönes Ergebnis.

Liebe Grüße

Lysann


Hallo liebe Lysann,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht zum ActiveCurl Creator von Bosch.

Deine Empfehlung zur Aufbewahrungstasche finde ich toll :)

Liebe Grüße

Mila