Zurück zur Übersicht

Machbar, aber dennoch Disziplin erforderlich!

Zu Anfang hatte ich Schwierigkeiten, direkt voll ins Programm einzusteigen. Erst einmal musste man sich mit allen Regeln, Rezepten usw. vertraut machen.

Sehr schnell stellt man fest, dass die Ernährungsweise des Bodychange Programms in die Low Carb Richtung geht. Deswegen habe ich für mich auch die Regeln etwas gelockert und schiebe auch mal Eiweißbrot in die Mahlzeiten rein.

Es macht Spaß, die "schlechten" Kohlenhydrate wegzulassen und sich ohne Reue satt zu essen. Man lernt neue Gerichte kennen, die einen auch noch abnehmen lassen!

Den Load-Tag koste ich nie voll und ohne Limit aus sondern gönne mir z. B. nur, worauf ich besonders Appetit habe. Ach ja, klar war für mich anfangs auch nicht, dass der Load-Tag immer der Wiegetag ist. Ich gehe da flexibler mit um. Mein Wiegetag ist der Donnerstag, aber samstags oder sonntags ist man eingeladen, geht essen usw. Daher schiebe ich mir den Tag wöchentlich auf den Tag, den ich als am Sinnvollsten halte. ;-) Das Resultat ist ja letztlich dasselbe, außer, dass bei zu kurzem Abstand zum Wiegetag und zu viel "Fresserei" der Erfolg vielleicht nicht gleich so deutlich auf dem Display der Waage abzulesen ist! Wichtig ist, nach diesem Load-Tag wieder diszipliniert weiter zu machen. Das finde ich persönlich recht schwierig, aber da ich im August heiraten werde und keine "fette Braut" sein möchte, ist die Motivation sehr groß!!

Da ich zu Beginn mit Muskelverhärtungen/Verspannungen zu kämpfen hatte und generell Probleme mit den Bandscheiben habe, konnte ich mit den Sportübungen (Woche 1 bestand aus Kniebeugen und Crunches) nicht anfangen. 4mal wöchentlich arbeite ich min. je 2 Stunden im Pferdestall. Also habe ich diesen Ausfall für mich entschuldigt. Dennoch werde ich beizeiten wieder in den Reitsport einsteigen und auch diverse Übungen zur Figurstraffung einbauen, um ein gewisses Bodyforming zu erreichen.

Über einen Zeitraum von 10 Jahren hatte ich insgesamt 30 kg zugenommen. 10 davon hatte ich schon mühselig weggehungert. Die letztes 15-20 kg sollen nun mit Bodychange verloren gehen. Ich freue mich über jeden Tag, wo ich tatsächlich weniger Gewicht auf der Waage sehe, aber mich trotzdem satt essen kann! Ein ganz neues (Glücks-)Gefühl! :-) Vorgestern 400 g, gestern 200 g weniger usw.

Wichtig ist für mich, auch nach Erreichen des Zielgewichts, nicht wieder in den alten Trott zu fallen sondern mein Gewicht zu halten!

Dank Bodychange weiß ich nun schon nach kurzer Zeit welche Lebensmittel gut für mich sind! :-)

Ich bin selber sehr gespannt, wie ein Nachher-Bild meinen Erfolg unterstreichen wird!