Zurück zur Übersicht

Nuss3

Heidi will mit BCM ihre Reha-Kilos loswerden

Heidi freut sich auch, dass sie am BCM Projekt teilnehmen darf. Sie hatte nach mehreren OPs fast 30 Kilo zugenommen, die sie jetzt wieder loswerden möchte. BCM soll ihr dabei helfen!
Ich möchte mich auch mal vorstellen. Mein Name ist Heidi. Meine Größe: 155 cm und habe viele Jahre ein Gewicht von 64 kg gehabt. Nach dem 2. Kind und -kurz danach-  2 operierten Bandscheiben ging es stetig nach oben. Vor 2 Jahren weitere Rücken OP und letztes Jahr 2 neue Hüftgelenke bekommen und kein Ende des "nicht laufen" können in Sicht. Habe jetzt seit 2 Jahren 92 kg auf der Waage.

Am vergangenen Dienstag hatte ich dann meinen ersten Tag. Den Vanillegeschmack des Start-BCM
fand ich sehr angenehm. Habe abgewogen damit ich ein Mengengefühl bekam. Abends stellte sich schon ein leichtes Hungergefühl ein. Am 2. Tag sprach mein inneres mit mir: Hunger...Hunger...nicht satt.... Ich halte tapfer aus - bis zum späten Nachmittag. Hab mir dann eine Kräuterbrühe gegönnt. Meine Gedanken waren: Morgen kannst du etwas mehr zu dir nehmen. Gegen 21 Uhr wurde mir ganz grummelig - habe dann ein Vollkornbrot pur gegessen und danach gings besser. Am 3. Tag, auf die Waage und siehe da, auch ich hatte 2 kg verloren!! :-)

Ich bin der Abendesser und habe deshalb den dritten Tag mit dem Basic-Shake Cappuccino angefangen.  Mittags gab es dann die Kartoffel-Lauch Suppe. Auch von dem Geschmack der Suppe bin ich angenehm überrascht. Sie ist sämig und schmeckt auf jeden Fall sehr lecker. Das Abendessen: Vollkornbrot mit Ei.

Mein Nachteil: ich friere und habe schon dicken Rolli und eine Jacke angezogen und die Heizung höher gestellt und.....friere immer noch......

Bei meinem jetzigen Gewicht bin ich einfach nur froh, wenn es abwärts geht und der Anfang ist gemacht :-)